SRH

SRH Campus Report vom 9. Januar 2017

Anzeige

Wir sind etwas, wenn wir etwas leisten!

Manchmal liebt man sie – manchmal hasst man sie. Manchmal macht sie krank – manchmal gibt sie uns Bestätigung: die Arbeit. Experten sind sich einig: Es muss eine gesunde Balance zwischen Arbeit und Freizeit geben, sonst sinkt die Leistungsfähigkeit und langfristig leidet die Gesundheit.

Anzeige

Ganz wichtig ist ein geregelter Tagesablauf. Dazu gehört morgens aufzustehen und zur Arbeit zu gehen. Das gibt den Menschen auch das Gefühl ein Teil der Gesellschaft zu sein, sagt Heiko Killian, Psychotherapeut und Geschäftsführer des SRH  Beruflichen Trainingszentrums Rhein-Neckar.

Den ganzen Beitrag zum Nachhören

- 00:00

So macht Arbeit nicht krank!

Mehr Infos gibt es unter www.btz-rn.de.
 

Anzeige