Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Tops & Flops

6 Trends von 2016, die uns in Zukunft peinlich sein könnten

Anzeige

Heute hip, morgen peinlich?

Was heute noch als angesagt gilt, zählt in 20 Jahren vielleicht zu den schlimmsten Modesünden.

Jede Saison gibt es neue Fashiontrends, die für modebewusste Menschen ein absolutes Muss darstellen. Und jede Saison bietet auch Mode, die wir rückblickend als eher hässlich und peinlich wahrnehmen. Welche Trends könnten uns aus dem Jahr 2016 einmal peinlich sein?
 
 

1
Hipster Bärte
Der Hipster-Bart ist ein gepflegter Vollbart in Kombination mit einer schicken Frisur. Bei der Bartform sind 2016 deutliche Konturen das Erkennungsmerkmal: Der Wildwuchs auf dem Hals und den Wangen wird entfernt - nur so sieht das Gesicht markant und der Bart gepflegt aus.
2
Flanking
Dicke Jacke, großer Schal und warme Mütze zu nackten Knöcheln in Sneakers. Dieser Modetrend löst besonders im Winter Unverständnis aus: Flanking. Beim Flanking wird die Hose hochgekrempelt, um seine nackten Fußknöchel zu zeigen - früher das absolute No-Go.
3
Undercut
Der Undercut war eine der beliebtesten Männerfrisuren der vergangenen Jahre: Die Seitenpartien werden relativ kurz rasiert, während das Deckhaar deutlich länger ist.
4
Choker
Die meisten werden dieses Accessoire wahrscheinlich noch aus den 90ern kennen: Die Choker-Kette. Aus Samt, in schlichtem schwarz oder mit Perlenbesatz – das enganliegende Halsband ist gerade in allen möglichen Varianten zu finden.
5
Pokémon Go
2016 wurde ein App zum absoluten Hit: Pokémon Go. Millionen Nutzer verließen ihre Wohnung, um auf Monsterjagd zu gehen. Man sah sie an jeder Ecke: Smartphone-Besitzer, die geistesabwesend durch die Stadt stolperten und den Blick dabei nicht vom Display nehmen konnten.
6
Große Kopfhörer
Auf der Straße, in der U-Bahn oder beim Sport – immer häufiger trifft man auf die Generation Kopfhörer. Längst handelt es sich hierbei nicht mehr nur um ein technisches Gadget, denn vermehrt gelten große Kopfhörer als ein stylisches Accessoire und liegen schon seit Jahren im Trend. Die großen Bügelkopfhörer müssen dafür nicht mal auf dem Kopf sitzen: oft genügt es schon die Kopfhörer um seine Hals zu tragen.
Anzeige