Magazin

Terroralarm am Flughafen Orly in Paris

Anzeige

Der Mann, der am Flughafen Paris-Orly auf einen Soldaten geschossen haben soll ist tot.

Schrecksekunden am Samstagmorgen in Paris - am Flughafen Orly ist ein Mann niedergeschossen worden.

Anzeige

UPDATE 10:12 Uhr:

Der Mann, der am Flughafen Paris-Orly auf einen Soldaten geschossen haben soll ist tot. Man hatte uns eigentlich berichtet, dass der Mann einem Soldaten die Waffe abgenommen haben und ihn niedergeschossen haben soll. Tatsächlich gelang es dem Mann aber wohl NICHT dem Soldaten die Waffe abzunehmen. Was wir SICHER wissen ist, dass der Mann erschossen wurde. Das hat eine Sprecherin der französischen Nationalpolizei der deutschen Presse-Agentur bestätigt. Sonst soll aber niemand verletzt, oder gar getötet worden sein.

Unterdessen berichtet der Sender BFMTV, dass der Flughafen evakuiert worden sei, um auzuschließen, dass der Täter Komplizen hat. Außerdem soll sichergegangen werden, dass keine Sprengstoffe platziert wurden. 

Der Flughafen Orly liegt südlich von Paris und ist kleiner als der Airport "Charle de Gaulle".

Frankreich überlässt bei derartigen Situationen nichts dem Zufall. Das Land wurde in den letzten Jahren immer wieder Ziel von grausamen Anschlägen. Die Erinnerungen an die Anschläge auf die Satire-Zeitung Charlie Hebdo Anfang 2015 sowie die Angriffe am 13. November 2015 sind noch in den Köpfen der französischen Bevölkerung, aber auch der Regierung. Vor wenigen Wochen ist zudem ein Mann vor dem Louvre niedergeschossen worden, weil er mit Macheten eine Patrouille des Militäts angegriffen hatte.

Anzeige