Magazin

Ab wann gilt ein Tempolimit?

Anzeige

Vor dem Schild, auf Höhe des Verkehrszeichens oder erst danach?

Stellt euch vor, ihr fahrt mit 70 km/h auf der Landstraße und kommt in einen Bereich, in dem nur 50 km/h erlaubt sind. Klar, auf die Gefahr hin, dass dort ein Blitzer steht, bremst ihr ab. Aber ab wann gilt eigentlich das Tempolimit? Vor dem Schild? Direkt auf Höhe des Schildes oder dürft ihr euch noch in aller Seelenruhe ausrollen lassen, bis ihr schließlich die geltenden 50 km/h erreicht habt? Hier die Antwort.

Anzeige

David Faulhaber vom Polizeipräsidium Mannheim sagt uns: "Die Geschwindigkeitsbegrenzung gilt tatsächlich ab dem jeweiligen Verkehrszeichen." Der Grund dafür sei der, dass man die Verkehrszeichen frühzeitig und gut erkennen kann und sich deswegen rechtzeitig auf die neu geforderte Höchstgeschwindigkeit einstellen kann. Wichtig ist Faulhaber und der Polizei zu erwähnen, dass es sich bei den jeweiligen Geschwindigkeitsbegrenzungen tatsächlich um eine maximal zulässige Geschwindigkeit handelt.

Eine der Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle sei außerdem das Überschreiten von Geschwindigkeitsbegrenzungen. Faulhaber apelliert daher: "Halten sie sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen, sodass Sie und andere Verkehrsteilnehmer wohlbehalten zu Hause ankommen."

Anzeige