Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschicket Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informiert damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Wir haben geholfen! #jobfürsandra

Anzeige

Die alleinerziehende Mama von drei Kindern hat einen Job gefunden

Zusammen mit eurer Hilfe konnten wir für Sandra einen Traum wahr machen. Sie hat nun endlich wieder einen Job!

Anzeige

UPDATE: SANDRA HAT ES GESCHAFFT!

Nachdem wir in unserer Morningshow von Sandra berichteten, haben sich viele Arbeitgeber gemeldet und wollten Sandra helfen.
Diese Woche hat sie nun ganz offiziell ihren Arbeitsvertrag bei Porsche in Mannheim unterschrieben.

Wir haben Sandra bei ihrem ersten Arbeitstag begleitet. Wie der ablief, seht ihr in diesem Video:

Alle, die Sandras Geschichte noch nicht kennen, können sie hier noch einmal nachlesen:

Sie ist gut ausgebildet und hat schon im Bundestag gearbeitet. Jetzt hat sie über 100 Bewerbungen geschrieben und findet trotzdem keinen Job. Denn die meisten Chefs denken, sie sei wegen ihrer Kinder zu unflexibel. Dabei sind drei Kinder überhaupt kein Problem - im Gegenteil: Sie machen eine Frau stressresistent und zum wahren Organisationstalent! 

Das ist ihr Lebenslauf:

Überzeugt? Jobangebote für die Powerfrau Sandra bitte per Mail an: sandra@regenbogen.de

Ein großer Schritt für Sandra

Nach unserem Aufruf sind wir begeistert von der Welle der Unterstützung, die ihr Sandra entgegenbringt. Sie war bei uns im Studio und wir haben sie mit euren Nachrichten überrascht.

Ihr wollt noch mehr über Sandra erfahren? Hier stellt sie sich selbst vor:

Sandra.jpg

 
Mein Name ist Sanny und ich lebe in einem kleinen, idyllischen Weinort namens Ober-Flörsheim. Mein Alter? Na gut… es werde verraten, ich bin 36 Jahre jung, fühle mich meistens jünger. Ich habe drei zauberhafte Kinder.

Kiara, meine Große ist mit ihren 11 Jahren schon verdammt verantwortungsbewusst. Sie passt mit auf ihre Brüder auf und hilft mir auch sonst in der Küche! Klar sie ist in der Anfangspubertät und somit bleiben kleinere Zornes und Zickenanfälle nicht aus, die sich aber meistens schnell legen, da sie eine Schmusemaus ist.

SandrasTochterKiara.jpg

 
Mein mittlerer Sohn hört auf den Namen Sean und ist 8. Er erstaunt mich immer wieder. Er hat ein unermessliches Verlangen nach Wissen. Wenn er (meist morgens in aller Früh) mit seinen großen, fragenden Augen vor mit steht, sehe ich immer die frechen Sommersprossen, die sein Stubsnäschen zieren.

SandrasSohnSean.jpg

 
Und dann ist da noch Colin, mein Jüngster mit seinen 3 Lenzen. Ein kleiner, herzensguter Frechdachs, der es liebt die Weinberge und den Ort mit seinem Laufrad unsicher zu machen!

SandrasSohnColin.jpg

 
Wir vier leben zusammen in unserem Mietshaus. Letztes Jahr habe ich mich selbstständig gemacht. Meine eigene Firma gegründet. Man war ich stolz wie Bolle. Nun ist es wichtig, dass ich wieder ein Angestelltenverhältnis als Bürokauffrau / Kauffrau für Bürokommunikation – diesen Beruf habe ich erlernt – gehe.

Und genau darin liegt mein Problem. Wieso ist es in unserer Gesellschaft so schwer als alleinerziehende Mama, deren Kinder betreut sind einen Job zu finden? Ja, ich will arbeiten und nein, meine Kinder hindern mich bestimmt nicht daran, meine Arbeit zu erledigen. Ich möchte nicht von Harzt IV abhängig werden. Ich will für den Lebensunterhalt meiner Kids und mir arbeiten, dafür bin ich sogar bereit eine 40 Stunden Woche in Kauf zu nehmen.

Ich schreibe Bewerbungen ohne Ende, doch alles was ich zu hören bekomme ist, zu unflexibel mit den Kindern. Ich glaube, die haben keine Ahnung, wie flexibel man eigentlich mit Kindern ist, sein muss. Die Kinder könnten krank werden – jeder kann krank werden, das ist nun mal so. Es heißt aber nicht, dass es so sein muss. Ich hätte gerne mal herausgefunden, was eine Mutter alles tun muss, um in der Arbeitswelt wieder Fuß fassen zu können.

Ja, ich habe mich dazu entschieden Kinder zu bekommen, aber ist das ein Hinderungsgrund eine Anstellung zu finden? Nach meiner Erfahrung – ja! Könnt ihr mal eine Umfrage machen, was Arbeitgeber wollen, warum sie sich so vehement gegen Mütter mit Kindern wehren? Dann könnte ich das vielleicht ändern und finde doch noch einen Job. Einen Job, den ich sooooo sehr benötige, für mich und meine Kinder. Und ich denke, anderen Mamas wäre damit auch weiter geholfen.

Vielen Dank und liebe Grüße
Sanny

 

Anzeige

Weitere Themen