Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschicket Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Baby trotz Spirale geboren

Anzeige

Bei der Geburt wurden sowohl das Kind als auch die Hormonspirale geborgen

Lucy Hellein wollte eigentlich nicht mehr schwanger werden. Trotzdem brachte sie vor rund 3 Wochen einen gesunden Jungen zur Welt.

Anzeige


Dieses Bild geht gerade um die Welt. Auf den ersten Blick ist darauf nur ein neugeborenes Baby zu sehen. Kurios: Das Neugeborene hält die Hormonspirale in der Hand, mit der es sich bis vor wenigen Minuten den Mutterleib geteilt hat.

Erst im Dezember 2016 bemerkte die zweifache Mutter Lucy, dass sie erneut schwanger war. Sie gehört damit zu dem nur einen Prozent der Menschen, die trotz Hormonspirale ein Kind bekamen. Normalerweise ist es fast unmöglich mit dieser Verhütungsmethode schwanger zu werden. Dies kann eigentlich nur bei Verwendungsfehlern passieren, beispielsweise wenn die Spirale länger als die empfohlenen 5 Jahre gebraucht wird. Lucy hatte diese allerdings erst 3 Wochen bevor sie schwanger wurde eingesetzt bekommen.

Was war passiert? Lucys Hormonspirale war hinter die Placenta gerutscht. Bei dem Kaiserschnitt wurde die Spirale dann gefunden. Eine Krankenschwester legte dem neugeborenen Dexter das Verhütungsmittel nach der erfolgreichen Geburt in die Hand und schoss davon das skurrile Bild.

Obwohl sich die Hormonspirale die komplette Schwangerschaft im Bauch der Mutter befand, gab es keine weiteren Komplikationen. Lucy und ihr Mann freuen sich sehr über den unerwarteten, kerngesunden Nachwuchs.

Anzeige