Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Du hast die Haare schön, du hast die Haare schön…

Anzeige

Tipps und Tricks von Friseur-Weltmeister Dominik Buchfink

Dominik Buchfink ist Weltmeister der Friseure. In einem Interview gibt uns der Karlsruher hilfreiche Tipps rund um das Thema Pflege, zu nervigen Wirbeln, Geheimratsecken und warum wir viel zu oft die Haare waschen.

Anzeige

Morgens noch kurz einen Blick in den Spiegel werfen und entdecken: fettige Haare. Wer kennt das nicht? Oftmals sehen wir sie bei uns genau dann, wenn wir sie nicht brauchen. Wie können wir dem vorbeugen? „Erstmal zum Friseur gehen und die Haare überprüfen lassen. Er hat spezielles Shampoo, das man dafür einsetzen kann“, empfiehlt Dominik, „auf jeden Fall nicht fester Schrubben. Dadurch erreicht man nämlich genau das Gegenteil: Durch stärkeres Drücken werden die Talk- und Schweißdrüsen ausgedrückt und die Haare werden schneller fettiger.“
 
Müssen wir wirklich alle vier bis fünf Wochen mal das Shampoo wechseln? Dominik erklärt uns: „Vier Jahreszeiten verändern auch unsere Kopfhaut und unsere Haare. Es ist also ratsam, das Shampoo zu wechseln.“ Beim Shampoo-Wechsel sollte allerdings auf das richtige Shampoo geachtet werden. Aufpassen muss man jedoch bei zu vielen Produkten auf einmal. „Nicht viel hilft viel“, sagt uns der Friseurweltmeister. Viele Produkte auf einmal sorgen eher dafür, dass die Haare viel schneller zusammenfallen. Außerdem kann die heiße Föhn-Luft zusätzlich Haar und Kopfhaut schädigen. Allerdings kann man, gerade in der Heizperiode, einmal wöchentlich auf eine Kur zurückgreifen.
 
Zum Thema Styling empfiehlt der Profi vor allem: „Wirbel im Stirnbereich würde ich in der Fallrichtung stylen, ansonsten steht er immer noch mehr ab. Bei dem „beliebten“ Wirbel Hinterkopf finde ich immer super, wenn man über dem Wirbel abteilt, antoupiert und mit dem Glätteisen nach oben zieht. Den Kopf nach vorne nehmen und auf den Ansatz Haarspray geben, leicht darüber Kämmen und der Wirbel verschließt sich.“
 
Gegen Geheimratsecken kann Dominik übrigens nur Mützen empfehlen, da diese bei Männern genetisch veranlagt ist. Bei Frauen sieht das etwas anders aus. Oftmals fallen bei Frauen aufgrund von Hormonen die Haare aus. Hier kann letztlich nur der Friseur helfen. Wer sich also von Dominik gern mal an die Haare gehen lassen möchte – alle weiteren Infos findet ihr auf seiner Homepage:
 
http://dominikbuchfink.de/

Anzeige