Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

2-Jährige auf Steinzeit-Diät - so hat sie sich entwickelt!

Anzeige

Die Mutter ernährt ihre Tochter nach einem strengen Prinzip!

Shan ernährte ihre Tochter seit der Geburt nach der "Steinzeit-Diät". In ihren ersten Lebensjahren nahm sie nur Fleisch, Fisch, Eier, Nüsse und Gemüse zu sich - Und so entwickelte sie sich!

Anzeige

Schon vor Graces Geburt hatte sich die Australierin dafür entschieden nach der "Steinzeit-Diät" (Paleo-Diät) zu leben. Sie verzichtet dabei auf Getreideprodukte, Milchprodukte, Zucker und jegliche verarbeitete Lebensmittel - und so ernährt sie auch ihre Tochter! Die Zweijährige ernährt sich ausschließlich von Fleisch, Fisch, Eier, Nüsse und Gemüse. Produkte wie Pasta, Brot oder Pizza sucht man auf dem Speiseplan der beiden vergebens. Auf ihrem Blog "Myfoodreligion.com" teilt die Mutter regelmäßig Rezepte und Bilder der Gerichte, die sie für sich und ihre Tochter zubereitet. Gegenüber der "dailymail" sagte Shan Cooper 

Sie liebt es! 

 

Trees are my favourite #jerf #realfoodbaby #babyg

Ein Beitrag geteilt von My Food Religion (@myfoodreligion) am

 
So entwickelte sich Grace

Laut ihrer Mutter Shan, hatte sich das Immunsystem ihrer Tochter besonders stark ausgebildet. Sie sei nie krank und stecke sich auch nicht bei anderen Kindern im Kindergarten an, wenn dort ein Infekt oder Virus umgeht. Erkrankt sei sie in ihrem Leben nur ein einziges Mal, sagt die Mutter.
Doch wie gesund ist die Steinzeit-Ernährung für Kinder? Die Ernährungswissenschaftlerin Ute Alexy der Universität Bonn ist der Meinung, dass es an einer Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Nüssen, für Kleinkinder grundsätzlich nicht viel auszusetzen gibt. Jedoch kann der Verzicht auf ganze Lebensmittelgruppen wie Milchprodukte problematisch sein kann.

Anzeige