Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschicket Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informiert damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Baden & Pfalz

Im Militärlook durch Karlsruhe: Kriegserklärung der Dynamo-Ultras

Anzeige

Randale beim KSC-Heimspiel

Es waren verstörende Bilder, die wir am Sonntag aus Karlsruhe erhalten haben. Vor dem Spiel des Karlsruher SC gegen Dynamo Dresden sind tausende Dynamo-Ultras im Militäroutfit durch die Stadt und den Wildpark marschiert. Ihre Botschaft: "Football Army Dynamo Dresden"

Anzeige

Bei ihrem Feldzug durch Karlsruhe haben sie offenbar einen Imbissstand ausgeplündert und präsentierten eine regelrechte Kriegserklärung. Daran konnten auch die Hundertschaften an Polizisten nichts ändern. Insgesamt wurden ein Ordner überrannt, 15 Polizisten und 19 Kontrolleure verletzt.
 

Das war allerdings noch nicht alles. Angekommen im Stadion hüllten die Ultras diesen in Militätfarben und zündeten Pyrotechnik an. Zudem zeigten sie ein Banner mit der Aufschrift "Krieg dem DFB".
 

 

Einige KSC-Anhänger durften nach einer Strafe des DFB nicht ins Stadion. Diese machten ihrem Ärger darüber zwar Luft, jedoch weitaus friedlicher, als die Ultras von Dynamo Dresden. Wie der DFB auf die Randale reagiert, bleibt noch abzuwarten. Dynamo Dresden hat sich mittlerweile offziell bei der Polizei, den KSC-Verantwortlichen und friendlichen Fans entschuldigt.

Bildquelle: Reiff

Anzeige