Baden & Pfalz

Rastatt: Glocken von St. Alexander zukünftig nachts abgeschaltet

Jetzt schweigt sie nachts

Ab sofort schweigen die Kirchturmglocken der katholischen Stadtkirche St. Alexander während der Nachstunden.

Das Glockengeläut ertönt zukünftig nur noch zwischen 6.15 Uhr morgens und 22 Uhr abends. Auf die Nachabschaltung verständigten sich Pfarrer Ralf Dickerhof und Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch vor einigen Wochen. Sie reagierten damit auf Wünsche von Anwohnern, die mehrfach um nächtliche Ruhe ohne viertelstündliche Glockenklänge gebeten hatten. Da der Stadt Rastatt nach historischen Verträgen die Bau- und Unterhaltungspflichten für den Kirchturm mit fünfstimmigem Glockenstuhl und Uhr obliegen, veranlasste sie die Installation einer Nachabschaltung am mehr als 100 Jahre alten Uhrwerk. Zum ersten Mal ohne Glockenklänge war die Nacht von Donnerstag, 8. Februar, auf Freitag, 9. Februar.
 
Foto: Stadt Rastatt
 

Teilen

Weitere Themen