Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Rhein-Neckar

Lambrecht: Anklage wegen mutmaßlicher Mordserie erhoben

Anzeige

Drei Morde aus Heimtücke und niedrigen Beweggründen

Am Montag teilte die Staatsanwaltschaft Frankenthal mit, dass Anklage gegen eine Frau und zwei Männer wegen einer mutmaßlichen Mordserie in einem Seniorenheim in Lambrecht erhoben wurde. Ihnen wird Mord, Mordversuch und schwere Misshandlungen vorgeworfen.

Anzeige

Aus niedrigen Beweggründen und Habgierde soll die 26-Jährige und die zwei Männer im Alter von 24 und 48 Jahren gemordet haben. Im Dezember 2015 sollen die drei ehemaligen Altenpfleger in einem Altenheim in Lambrecht einer 85-jährigen Seniorin Insulin verabreicht und danach mit einem Kissen erstickt haben. Im März 2016 haben die Angeklagten versucht eine 89-jährige Frau zu ermorden, indem sie ihr Insulin und Morphin spritzten.

Zuvor aber sollen die zwei Männer eine 62-jährige Frau im Februar 2016 im Seniorenheim ermordet haben, ebenfalls durch eine Insulinspritze.

Laut Staatsanwaltschaft sollen die Angeklagten aus Langeweile gehandelt haben. Niedrige Beweggründe und die Macht über die Heimbewohner zu demonstrieren, sollen die Ursache für diese Taten gewesen sein. Den dreien wird neben der Anklage wegen Mordes und Mordversuchs auch mehrere Fälle von Misshandlungen vorgeworfen. In einem dieser Fälle sollen sie eine Bewohnerin sexuell schwer misshandelt haben.

 

Anzeige