Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Anzeige

Ein afghanischer Flüchtling ist seiner Unterkunft in Steinen in Gewahrsam genommen worden. Dr 32-jährige hatte anderen mit Gewalttaten gedroht.

Anzeige

Bereits am vergangenen Dienstag hatte der Mann für einen Polizeieinsatz gesorgt, weil er in der Flüchtlingsunterkunft in Efringen-Kirchen ausgerastet war und randaliert hatte. Unter anderem wollte er mit einem zerschlagenen Glas auf andere losgehen, auch Polizeibeamte hatte er angegriffen. Weil der offenbar psychisch kranke Mann andere Menschen gefährden könnte, wurde er nach einer ärztlichen Untersuchung in der Psychiatrie untergebracht, wo er bis audf Weiteres bleiben wird. In den sozialen Netzwerken hatten sich Gerüchte verbreitet, der Mann sei ein mutmaßlicher IS-Terrorist. Diese Information ist falsch, sagt die Polizei. Es gebe keine Erkenntnisse, die auf einen terroristischen Hintergrund hindeuten.

Anzeige

Anzeige

Das war ein richtig heftiges Unwetter, was da am nachmittag über Freiburg hinweggezogen ist. Schwerpunkt war die Innenstadt.

Anzeige

Die Feuerwehr hatte 215 Einsätze, 140 Feuerwehrleute waren damit beschäftigt, sie nach und nach abzuarbeiten. Das Wasser kam wie aus Eimern herunter, überflutete Straßen, Bäume stürzten um, Äste brachen ab und Keller liefen voll. Eine Frau wollte gerade ins Parkhaus, als direkt vor ihr ein Baum umstürzte und die Kabel einer Ampel auf ihr Auto gefallen sind. Auf dem Münsterplatz flogen Tische und Stühle der Straßencafes durch die Gegend. Der Straßenbahnverkehr in der Innenstadt war stundenlang unterbrochen. Und mit dem Auto ging's auch nicht schneller. Weil mehrere Straßen erst freigeräumt werden mussten, hat sich der Verkehr extrem gestaut, vor allem auf dem Zubringer war alles dicht. Ein Mann wurde mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht, ihm waren Baumteile aufs Auto gefallen. Sonst gab es glücklicherweise keine Verletzten. Die Aufräumarbeiten werden noch tagelang dauern.
Auch über den Kreis Lörrach zog am abend ein Unwetter hinweg. Im Raum Rheinfelden und im Südschwarzwald gab es mehrere Stromausfälle. In Lörrach meldete die Polizei zehn Einsätze. Umgestürzte Bäume und heruntergefallene Äste mussten von den Straßen geräumt werden. Schlechter Start auch für das Gartenfestival in Inzlingen, die Stände wurden verwüstet, sollen aber bis morgen wieder aufgebaut werden.
 

 

Anzeige

Anzeige

Ihr Fahrrad ist kaputt, Sie wollen aber nicht so viel für ein neues ausgeben - vielleicht finden Sie ja morgen in der Messe Freiburg das Richtige.

Anzeige

Auf der Second Hand Börse sind über 500 Mountainbikes, Rennräder, Kinder- und Jugendräder, Tourenräder, City Bikes und E-Bikes im Angebot. Die Aussteller kommen aus Deutschland und Frankreich. Und wer Ersatzteile braucht, kann hier das Passende finden - auch von Fahrrädern, die längst nicht mehr produziert werden. Außerdem gibt es eine Kleiderbörse, einen Kindersachen- und einen Spielemarkt. Die Second Hand Börse ist von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Foto: Shutterstock

Anzeige

Anzeige

Zuerst schwimmen, dann aufs Rad steigen und danach noch laufen - wer am Sonntag beim Breisgau Triathlon mitmachen will, muss ganz schön fit sein.

Anzeige

Nach zwei Kilometer schwimmen im Müller-See bei Riegel sind fast 80 Kilometer Radfahren in und um Malterdingen angesagt, bevor die Teilnehmer 21 Kilometer laufen müssen. Wem das zu anstrengend ist, kann beim Jedermann- oder beim Staffelwettbewerb antreten.

Foto: Shutterstock
 

Anzeige

Anzeige

Starke Männer mit Dudelsack und Schottenrock- die können Sie am Sonntag bei den Highland Games in Wittental -Stegen bei Freiburg anfeuern.

Anzeige

Denn die Teilnehmer müssen sich in mehreren kräftezehrenden Disziplinen messen. Zum Beispiel muss ein leeres 300-Liter-Weinfass über einen Parcours gerollt, ein 30 Kilo schweres Fass nach oben und ein Baumstamm möglichst weit geworfen werden. Weitere Aufgaben sind Baumstammslalom, Axtwerfen oderTauziehen. Die Highland-Games gehen von 11.30 bis 16 Uhr. Und ganz wichtig: Die Männer dürfen im Kilt nicht "unten ohne" gehen. http://www.highland-games.de/

Fotos: Joachim Hoch, Feuerwehr Wittental

Anzeige

Anzeige

Silber, Kupfer, Blei - das alles ist früher hier mal abgebaut werden, inzwischen ist das Besucherbergwerk "Teufelsgrund" in Münstertal ein beliebtes Ausflugsziel für Familien.

Anzeige

Und für die gibt's am Wochenende beim Bergwerksfest ein ganz besonderes Programm. An beiden Tagen kann der Stollen besichtigt werden, wer tief Luft holen möchte, kann an einer Atemtherapie im Heilstollen teilnehmen. Unsere Kinder können sich schminken lassen, über die Ballonkünste eines Zauberers staunen oder bei der Schatzsuche nach Edelsteinen fahnden. Und für die Stärkung zwischendurch ist ein Festzelt aufgebaut. Am Sonntag fährt ein Shuttle-Bus die Besucher vom Bahnhof zum Bergwerk.

Foto: Besuchsbergwerk Teufelsgrund

Anzeige

Anzeige

Seifen aus Esel- und Kuhmilch, Kräuterkissen oder Wäsche mit Spitze und alles auch noch aus der Region und selbstgemacht - das gibt's am Wochenende beim Naturpark-Markt und Holzschneflertagen in Bernau.

Anzeige

30 Marktleute und Handwerker haben auf dem Resenhof ihre Stände aufgestellt. Angeboten werden auch Bergkäse, Bärlauchpesto, Schinken, Wurst, Marmelade, Honig, Sirup und Secco. Einheimische zeigen altes Handwerk wie Wolle spinnen, Korb flechten und Strohschuhe herstellen. Unsere Kinder können Kräutersalz herstellen, Rätsel lösen, filzen oder malen. Der Markt ist morgen von 12 bis 17 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Foto: Klaus Hansen, Tourist Information Bernau

Anzeige

Anzeige

Am Wochenende müssen wir mal nicht selbst kochen - beim Street Food Market auf dem Freiburger Messegelände servieren 25 Food Trucks Spezialitäten aus aller Welt von Burritos über Pulled Pork und Fisch bis zu Maultäschle und ausgefallenen Waffelkreationen.

Anzeige

Und beim Essen können wir uns die Auftritte von Akrobaten und Cheerleadern anschauen. Grillprofis informieren über den Beefer, einen Gasgrill mit 800 Grad Oberhitze, es gibt Craftbeer- und Gin-Tastings. Außerdem hat das Tauchcenter Freiburg seinen Container für kostenloses Schnuppertauchen aufgestellt, und unsere Kinder können sich schminken lassen, Karussell fahren oder sich auf der Hüpfburg austoben. Die Food Trucks sind morgen von 11 bis 23 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Symbolfoto: Shutterstock
 

Anzeige

Anzeige

Wer in Waldshut-Tiengen mit dem Auto unterwegs ist, muss ab Sonntag mehr Zeit einplanen.

Anzeige

Im Stadtteil Tiengen bekommt die L159 eine neue Fahrbahndecke. Die Arbeiten sind in zwei Abschnitte aufgeteilt und dauern bis 7. September.
Für den ersten Abschnitt wird die L 159 östlich des Kreisels Mowag bis zur Hauptstraße vollgesperrt, für den zweiten Abschnitt wird die L 150 von der Hauptstraße bis zur Kreuzung des Bauwerks der A 98 vor Lauchringen gesperrt. Während des Bauabschnittes I sind die Verbindungen aus nördlicher und westlicher Richtung nach Schaffhausen, Lauchringen und Klettgau über die L159, L161, B34 und A98 zu erreichen sowie die Verbindungen aus östlicher Richtung nach Waldshut und Basel über die L159, L160 und A98. In Bauabschnitt II läuft die Umleitung aus nördlicher und westlicher Richtung nach Schaffhausen, Lauchringen und Klettgau wie in Bauabschnitt I sowie aus östlicher Richtung nach Waldshut und Basel über die L163, L160 und L161.

Foto: Shutterstock

Anzeige

Anzeige

Da freuen sich nicht nur die Bisons - die Prärieanlage im Freiburger Tiergehege Mundenhof wird erweitert.

Anzeige

Im Frühjahr soll sie 1.000 Quadratmeter und damit dreimal so groß sein wie bisher. Vor sechs Jahren waren die ersten Pflanzen eingesät worden. Inzwischen hat sich eine stabile Hochgrasprärie entwickelt. Derzeit leben sieben nordamerikanische Bisons im Tiergehege.

Symbolfoto: Shutterstock

Anzeige

Seiten