Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
TSG 1899 Hoffenheim

Rund um die TSG Hoffenheim - Teil 26

Anzeige

Confed-Cup, Augsburg und Rosen

Die Woche vor dem letzten Spiel hat wieder einiges zu bieten in Hoffenheim - unter anderem: zwei Neu-Nationalspieler!

Anzeige

Vier Hoffenheimer für Jogi

Das ist eine Überraschung! Bundestrainer Joachim Löw hat seinen Kader für den Confederations Cup diesen Sommer bekannt gegeben. Mit dabei: Gleich vier Hoffenheimer. Neben den beiden bald-Bayern Niklas Süle und Sebastian Rudy, sind auch zwei Neulinge in Russland dabei. Sechs Tore erzielt, neun vorbereitet - an ihm kam der Bundestrainer kaum vorbei: Kerem Demirbay. Der Deutsch-Türke wurde in Hoffenheim vom Zweitliga-Kicker zum Bundesliga-Spielmacher und hat sich die Nominierung redlich verdient. Überraschender ist hingegen Sandro Wagner. Der Stürmer galt zwar im Winter als potenzielle Kandidat für Jogi, hatte zuletzt aber kaum Aufsehen erregt. Trotzdem: Seine Leistungen sind konstant und er zählt zu den treffsichersten deutschen Stürmern der Bundesliga.

Das letzte Spiel

Am Wochenende endet die Saison - und die TSG kann noch einen draufsetzen, auf die ohnehin schon sehr starke Runde. Denn: Aktuell ist Hoffenheim punktgleich mit Borussia Dortmund, hat aber das schlechtere Torverhältnis. Nun hilft entweder ein Schützenfest gegen Augsburg oder ein Patzer von Dortmund. Steht am Ende Platz drei, dann ist die TSG sicher für die Champions League qualifiziert. Der vierte Platz würde bedeuten, dass Hoffe noch durch die Qualifikation muss.

Geht Rosen?

Normalerweise wird er zu Spieler-Gerüchten gefragt, nun steht er selber im Fokus: Alexander Rosen. Der TSG-Manager soll mit dem VfL Wolfsburg in Verbindung stehen. Wenn Hansi Flick kommt, könnte daraus mehr als nur ein Gerücht werden. Allerdings: Ob die TSG auf Rosen verzichten will, der den aktuellen Königsklassen-Kader ja bastelte? Wohl kaum. Und warum nicht mit Flick und Rosen??

Anzeige