Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
TSG 1899 Hoffenheim

Spätes Bundesligaspiel für die TSG Hoffenheim

Anzeige

Verletzungssorgen in der Innenverteidigung

Die TSG will mit einem Sieg den vierten Tabellenplatz zurückerobern. Personalnot in der Innenverteidigung machen das Spiel nicht unbedingt leichter für die Kraichgauer.

Anzeige

Heute Abend ist die TSG Hoffenheim beim VfL Wolfsburg gefordert. Um 18 Uhr wird das letzte Spiel des Spieltags angepfiffen. Aufgrund der deutschen Beteiligung in der Europa League unter der Woche, finden heute noch zwei weitere Spiele statt. Das Kellerduell Köln gegen Bremen und Freiburg gegen Berlin.

Mit einem Sieg kann die TSG den vierten Tabellenplatz zurückerobern, den man zwischenzeitlich an Schalke 04, durch deren 2:0 Heimsieg über den FSV Mainz 05, verloren hatte. Durch das 2:2 Unentschieden der Dortmunder am gestrigen Samstag, kann die Elf von Trainer Julian Nagelsmann das Tabellenbild im oberen Drittel eng gestalten und Anschluss an das Spitzentrio halten.

Weiterhin fehlen werden die Langzeitverletzten Gnabry und Bicakcic. Ebenso muss der Norweger Nordtveit verletzungsbedingt pausieren. Mit Stefan Posch fällt auch noch der dritte etatmäßige Innenverteidiger aus. Kevin Akpoguma oder Justin Hoogma kämen laut Nagelsmann in Betracht. „Oder eine neue Grundordnung“, ließ sich der TSG Trainer nicht wirklich in die Karten schauen.
 
Anstoß ist heute Abend um 18 Uhr in der Wolfsburger Volkswagenarena.
 

Anzeige