Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Adler Mannheim

Adler verlieren gegen Augsburg

Anzeige

Bitter!

Die Adler finden derzeit keinen Weg nach oben. Gegen die Augsburger Panther kassierten die Quadratestädter am Dienstagabend eine bittere 1:5-Heimniederlage.

Anzeige

Chad Kolarik erzielte den Ehrentreffer für Mannheim.

Die 7.754 Zuschauer in der SAP Arena sahen eine Mannheimer Mannschaft, die in den ersten 30 Minuten des Spiels keinerlei Akzente setzen konnte und den Gästen aus Augsburg in allen Belangen unterlegen war. Arvids Rekis (10. Minute), Gabe Guentzel (12., Überzahl) und Evan Trupp (17.) hatten die Panther mit ihren Toren im ersten Drittel bereits deutlich in Führung gebracht.

Auch die Pausenansprache von Trainer Bill Stewart fruchtete nicht. Trevor Parks (27.) und Matt White (30.) erhöhten noch vor Mitte des Spiels auf 5:0 für die Schwaben. Im Tor der Adler konnten weder Dennis Endras, noch der nach dem dritten Gegentreffer eingewechselte Chet Pickard etwas ausrichten. Erst nach Stewarts Auszeit nach dem 0:5 war ein klein wenig Besserung in Sicht, nachdem Chad Kolarik zum 1:5 traf (32.), das Schiedsrichterduo aber wenig später dem vermeintlichen zweiten Mannheimer Treffer durch Andrew Desjardins nach Studium der Videobilder die Anerkennung versagte.

Die Adler zeigten im letzten Drittel durchaus den erkennbaren Willen, das Ergebnis noch etwas freundlicher zu gestalten. Doch das Bemühen war nicht von Erfolg gekrönt, es blieb beim 1:5.

Anzeige

Radio Regenbogen auf Instagram