Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Stars

Witwe veröffentlicht letztes Video von Chester Bennington

Anzeige

Depressionen haben kein bestimmtes Gesicht...

Nur 36 Stunden bevor sich Chester Bennington das Leben nahm, wurde das Video aufgenommen und jetzt veröffentlicht es seine Frau Talinda Bennington, um auf etwas ganz bestimmtes aufmerksam zu machen.

Anzeige

„Mein nächster Tweet  ist der emotionalste, den ich jemals gepostet habe. Ich zeige euch das, damit ihr wisst, dass Depressionen kein bestimmtes Gesicht oder Laune haben“, schreibt Talinda Bennington auf ihrem Twitter Profil. Sie ist die Witwe des erst im Juli verstorbenen Sängers der Band Linkin Park. Er hatte sich im Alter von 41 Jahren das Leben genommen und hinterließ seine Frau und sechs Kinder.
 
Das darauffolgende Video zeigt Chester mit seinem Sohn, wie sie eklige Bonbons testen. Chester wirkt dabei total ausgelassen, er lacht und hat eine Menge Spaß! Nach außen keine Spur von Traurigkeit oder Depression.
  

 
„So sah die Depression für uns aus nur 36 Stunden vor seinem Tod. Er liebte uns so sehr und wir liebten ihn“, schreibt Talinda zu dem Video.
 
Chester litt schon vor seinem Tod an Depressionen und hatte schon länger Selbstmordgedanken. Trotzdem wird durch dieses Video deutlich, dass es absolut nicht offensichtlich ist, wie schlecht es den betroffenen Personen wirklich geht, denn Depressionen haben kein bestimmtes Gesicht. Meistens wissen nur die Personen selbst, wie es wirklich um sie steht. Und so kam der Suizid von Chester völlig unerwartet für seine Familie.
 
Seitdem setzt sich seine Frau für Menschen ein, die an Depressionen und Selbstmordgedanken leiden. Unter den Hashtags „Fuck Depression“ und „Make Chester Proud“  (zu deutsch: "Mach Chester stolz") wendet sich Talinda regelmäßig an die Öffentlichkeit und versucht andere Twitter-Nutzer aufzubauen. Auch ihre Follower helfen ihr dabei. 

Anzeige

Radio Regenbogen auf Instagram