Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Verbrauchertipps

Die größten Vorteile der Ausbildung

Anzeige

Argumente für den direkten Einstieg in die Berufswelt

Ob Hauptschulabschluss, mittlere Reife oder Abitur, die Entscheidung für den beruflichen Lebensweg ist nicht immer einfach. Hier ein paar Gründe, wieso eine Ausbildung der richtige Weg für euch sein könnte:

Anzeige

Finanzielle Unabhängigkeit
Falls ihr  eine Ausbildung beginnt, verdient ihr ab dem ersten Tag. Und das Beste ist, ihr seid nicht mehr finanziell von euren Eltern abhängig. Vielleicht reicht das Geld ja sogar für die erste eigene Wohnung.
 
Praxisbezug
Im Gegensatz zur Schule lernt ihr hier Dinge, die ihr ganz konkret anwenden könnt und auch wirklich braucht.
 
Schneller Berufseinstieg
Ihr könnt sofort loslegen und steht mit beiden Beinen im Job. Als Auszubildender bekommt ihr direkt einen Einblick in die Berufswelt.
 
Gute Chancen, übernommen zu werden
Wenn ihr in der Ausbildung gute Leistungen bringt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ihr übernommen werdet. Wer sich anstrengt, hat den Job oft in der Tasche.
 
Kein höherer Schulabschluss nötig
Wenn ihr zu denen gehört, die froh sind, dass die Schule rum ist, ist eine Ausbildung genau das Richtige! Für viele Ausbildungsberufe reicht nämlich die Mittlere Reife oder sogar der Hauptschulabschluss. Und abgesehen von der Berufsschule, die ihr ein- bis zweimal die Woche besuchen müsst, ist es nicht nötig, noch länger die Schulbank zu drücken.
 
Gute Ergänzung zum Studium
Auch für Abiturienten kann eine Ausbildung sinnvoll sein. Wer vor dem Studium eine Ausbildung macht, kann sich ein zusätzliche Wartesemester anrechnen lassen und sammelt Pluspunkte bei seinem späteren Arbeitgeber. Ihn vielen Jobs werden nämlich Bewerber bevorzugt, die schon Praxiserfahrung haben.

Anzeige

Radio Regenbogen auf Instagram