Radio Regenbogen

Sneakers oder High-Heels? - RADIO REGENBOGEN - WIR SIND VON HIER

Badens Hitradio
Radio Regenbogen
19:00 Uhr - 23:00 Uhr
DIE HIT-LOUNGE
Radio Regenbogen
» Morgen - Herbert Grönemeyer «

Sneakers oder High-Heels?

Foto: Görtz 17

 

Sneaker meets High-Heel

Sportlich - aber sexy!


In New York und Paris sind sie längst Trend. Immer öfter sieht man sie nun auch in Deuschlands Großstädten: Turnschuhe mit Keilabsatz.

 

Mal knallig bunt, mal schlicht - es gibt sie in allen Variationen und in jedem Preissegment. Die Stars machen es vor - wir machen es nach.


Den Anfang zu diesem außergewöhnlichen Trend setzte die französiche Designerin Isabel Marant.

 

Ihre Entwürfe gingen um die Welt. Innerhalb weniger Stunden wollte jeder die heißbegehrten Schuhkreationen besitzen. Dementsprechenden Anklang fand das sporty Schuhwerk auch bei den Kollegen, die ihr in Massen nacheiferten. Mittlerweile führt jede Schuhmarke, die etwas auf sich hält, mindestens ein Paar Wedge-Trainers.


Von Miranda Kerr, über Giselle Bündchen bis hin zu Alicia Keys hat beinahe auch jeder stylische Promi seinen Fuß mit dem Wunder-Schuh bekleidet. Beyoncé wagt in ihrem in ihrem Video-Clip zu "Love on Top" sogar ein Tänzchen mit den absatzbestückten Turnschuhen. Sie soll sich sogar täglich mithilfe der hotten Teile auf ihre Tanzeinlagen und Bühnenshows vorbereiten, die sie trotz Killer-Heels immer leichtfüßig wie eh und je meistert. Daher weht also der Wind.


Offensichtlich handelt es sich bei den Tretern um ein wahres Zauberwerk:

 

Sie sind sportlich und lässig - aber gleichzeitig machen sie durch den Keilabsatz ein sexy langes Bein! Und das Beste kommt noch: Die Fertigung nach Turnschuhmaßstäben - gepolstert und mit Schnürsenkeln - in der Kombi mit einem belastbaren Wedge, machen sie richtig bequem.  Foto: deichmann.de

 

Klingt nach dem perfekten Schuhwerk!


Nichtsdestotrotz spalten sie die Fashion-Community. "Ein klobiger Schuh, der sich nicht entscheiden kann, ob er Pump oder Sneaker werden wollte. Geht gar nicht.", sagen die einen. "Macht wunderbare Beine und ist super angenehm zu tragen! Absolutes Must-have!", die anderen.

 

 

Auf jeden Fall ist für jeden Typ etwas dabei!

 

Das Original von Isabel Marant kostet um die 440€ und ist in bunten, aber nicht zu schrillen Farben gehalten. Der Eindruck eines Sportschuhs wird gewahrt, während die exklusive Qualität nicht auf der Strecke bleibt. Das Zusammenspiel von geometrischen farbigen Partien lenkt das Auge ab, versteckt den im Inneren angebrachten Absatz und verlängert so unauffällig die Beine.


 Wer es dagegen glamurös mag, wird im selben Preissegment bei Guiseppe Zanotti fündig.

Foto: deichmann.deSeine Wedge-Trainers sind aus edlem Leder gefertigt und mit auffälligen Details versehen: Metallische Reißverschlüsse, silberne Schlangenhaut-Optik gepaart mit pastellenen Applications machen den Sportschuh zu einem luxeriösen und salonfähigen Accessiore. Möchte man mal nicht allzu viel Geld liegen lassen für einen Trend, der nächste Saison wieder out sein könnte, kann man sich an den üblichen Verdächtigen halten: Deichmann.

 

Dort gibt es die Turnschuhe bereits ab 24,90€. zum  Online-Shop!

Ton in Ton gehalten oder auch im Farbmix – da geht das Herz der Fashionista auf und der Geldbeutel bleibt auch happy.


Neu in dieser Saison: Prints!


Neben die „klassischen“ Kreationen aus einfarbigen Segmenten, kommen nun auch gemusterte Materialien ins Design. Voll im Trend sind dabei Animal-Prints, die diesen Herbst und Winter auch im Bereich der Kleidung hoch im Kurs bleiben. Wilde Leoparden, Zebras und Giraffen werden sich in dem einen oder anderen Schuh- und Kleiderschrank wiederfinden. Umso wichtiger ist es zu wissen, wie man die Treter kombinieren kann, ohne zu dick aufzutragen.


Die sporty Versionen gehen zu lässigen Styles.

 

Skinny Jeans, Boyfriend-Shirt und Cap machen den Look perfekt. Wenn es mal ein wenig heißer sein soll, darf auch gerne mehr Bein gezeigt werden: Shorts und weiße Stutzen sind nicht nur extra sportlich, sondern auch ziemlich hot.


Vorsicht ist bei den edlen Wedge-Trainers geboten:

 

Nicht dazu verleiten lassen, einen auf elegant zu machen! Man darf bei all den wertvollen Stoffen und schimmernden Details die Tatsache nicht aus den Augen verlieren, dass der Schuh vom Grundgedanken her immer noch ein Sportschuh ist. Piekfeine oder süße Kleider sind als Kombi ein absolutes No-Go! Lieber bei sportlichen Schnitten bleiben, die durch hochwertige Materialien aufgewertet werden und sich dementsprechend dem Style des Schuhs anpassen. Beispielsweise Shorts aus Satin oder schicke Sweatshirts, die mit Ledereinsätzen und glitzernden Details aufwarten. Accessoires müssen auch demenstprechend sorgfältig ausgewählt werden.

 

Finger weg vom Zarten und Feinen! Her mit den Klunkern!

 

Dass zu Fußballerstutzen keine fetten Goldketten passen, dürfte klar sein. Der wichtigste Merksatz bleibt daher hierbei: Size matters. Große Schmuckteile, die offensichtlich aus Plastik oder Silikon gemacht sind und die wegen ihres pflegeleichten Materials auch gerne von Sportlern getragen werden – wie die bunten Uhren aus der neuen Swatch Color Codes Kollektion – eignen sich prima, um das coole Outfit zu ergänzen.

 

Mit der richtigen Kombi kann man diesen Herbst also stilsicher und lässig die Stadt erobern - und dank des hohen Komforts werden selbst ausgedehnte Shopping-Trips nicht mehr zu Tortur.

Kommentare (SIE MÜSSEN COMMUNITY-MITGLIED SEIN)

fbloginbar
Radio Regenbogen Webradio
Radio Regenbogen Playlist
Radio Regenbogen Webcams
Mail ins Studio senden