Katrin kocht

Was hilft beim Verdauen?

Anzeige

Wenn die Weihnachtszeit den Gürtel enger macht

Schokolade, Plätzchen und Essen bei den Verwandten - die Weihnachtszeit ist prädestiniert für ein Völle-Gefühl. Was ihr dagegen tun könnt, was wirklich hilft und was GAR NICHT hilt, erfahrt ihr hier:

Anzeige

Geheimtipp zum Verdauen
Benutzt eine Mischung, wie sie die Inder verwenden. Bei den indischen Restaurants gibt es nach dem Essen häufig eine Schale mit Körnern drin. Die sind teilweise ein bisschen zuckerhaltig, ihr könnt das aber auch ohne Zucker machen. Nehmt ein bisschen Anis, Fenchel und Koriandersamen (die Inder machen das auch mit Betelnüssen) - mörsert das ein bisschen und nehmt davon einen Teelöffel oder einen halben Teelöffel in den Mund zum Kauen. Diese ätherischen Öle regen die Verdauung an. Das Beste Mittel ist aber ein Spaziergang an der frischen Luft. Einfach mal ne halbe Stunde raus, den Wind um die Nase wehen lassen, bisschen Bewegung und dann ist das Völlegefühl auch wieder weg.
 

Hilft nicht auch ein Schnaps?
Ich weiß nicht, wer sich in früheren Zeiten dieses Märchen ausgedacht hat, dass der Alkohol beim Verdauen hilft. Das Gegenteil ist der Fall: Alkohol hemmt die Verdauung. Aber wir wissen ja alle, dass er zum Essen einfach gut schmeckt. ;)

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de