Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Katrin kocht

Was ist eigentlich Topinambur?

Anzeige

Das "gefährliche" Gemüse

Im Supermarkt finden wir nicht mehr nur normale Tomaten, Ingwer oder Zitronen - sondern auch immer mehr "neue" Dinge. Hier erkläre ich euch, was Topinambur ist und wie ihr es benutzen könnt:

Anzeige

Was ist Topinambur?
Es ist ein ganz leckeres Wurzelgemüse. Das nennt man auch Erd-Artischocke oder Indianer-Kartoffel. Manche nennen sie auch Diabetiker-Kartoffel, weil sie keine Stärke enthält. Die Topinambur hat einen Wirkstoff, der heißt Inulin - und der wird nicht verstoffwechselt. Das heißt, er regt allenfalls die Darmflora an, aber das wird nicht vom Blut aufgenommen. Und deswegen ist sie besonders gut für Diabetiker.

Zubereitung der Topinambur
Die könnt ihr roh essen, wie einen Kartoffelsalat zubereiten, ein Püree draus machen - sie ist ziemlich vielseitig.

Aber, Achtung!
Was man bei der Topinambur erwähnen muss: Nicht jeder verträgt sie gleich gut. Mir ging es auch schon so. Ich habe eine große Portion Topinambur-Salat zubereitet, gegessen und danach heftig gelitten. Das kann erherbliche Flatulenzen hervorrufen und das kann wirklich wehtun. Also ihr solltet erstmal mit einer kleinen Dosis anfangen und euch dann steigern, wenn ihr merkt, dass ihr es gut vertragt.

Anzeige