Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Katrin kocht

Kräuterrisotto mit frittiertem Ei

Anzeige

Knusprig, weich und superlecker!

Risotto kennt ihr alle. Aber mit einem frittiertem Ei peppt ihr das Ganze so auf, dass eure Gäste nie wieder was anderes essen wollen. Wie das mit dem Ei funktioniert, lest ihr in meinem Rezept:

Anzeige

Zutaten:
200 g Risottoreis (z.B. Arborio)
2 Stangen Staudensellerie                     
1 Zwiebel
1/4 TL Fenchelsamen, sehr fein gemörsert
1 Prise Muskat
50 g Parmesan, gerieben
30 g Butter
1,5 l Gemüsefond
50 ml Weißwein
2-3 EL Pinienkerne, geröstet
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Chili
Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone
1 Beet Kresse
5 Zweige glatte Petersilie
1/2  Bund Kerbel
1/2  Bund Schnittlauch
5 Bio-Eier Kl. M
3 EL Mehl
5 EL Panko-Paniermehl oder Semmelbrösel
Salz, Pfeffer
Etwas Fleur de Sel
Frittierfett

Zubereitung:
4 der 5 Eier anpiksen, in einen Topf mit kaltem Wasser bedecken, zum Kochen bringen und 3 min garen. Herausnehmen, abschrecken und abkühlen lassen. Vorsichtig schälen, da das Eigelb noch ganz flüssig und das Ei sehr empfindlich ist. Das fünfte Ei in einer Schale verkleppern, salzen und pfeffern. Das Mehl in eine zweite Schale geben. Die Semmelbrösel in eine weitere Schale geben. Die gepellten Eier zuerst bemehlen, dann durch das verquirlte Ei ziehen, anschließend mit dem Panko ummanteln. Kurz bevor das Risotto fertig ist, in heißem Fett goldgelb frittieren. Die Blättchen vom Schnittlauch und Kerbel von den Stielen zupfen, die Kresse abschneiden und alles zusammen sehr fein hacken. Den Schnittlauch in sehr feine Röllchen schneiden. Dabei ca. die Hälfte de Kresse für die Deko aufbewahren. Für das Risotto den Gemüsefond erhitzen. Den Sellerie waschen, entfädeln und in Brunoise (feinste Würfel) schneiden. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Beides in einem Topf mit etwas Olivenöl anschwitzen. Nun den Reis zugeben und ebenfalls ein bis zwei Minuten mit anschwitzen. Das Ganze mit dem Weißwein ablöschen, kurz einkochen lassen und mit etwas heißem Fond auffüllen. Den gemörserten Fenchelsamen und Muskat zugeben. Mit Zitronenabrieb würzen. Unter ständigem Rühren immer wieder Fond nachgießen. Hat das Risotto seinen Garpunkt erreicht, die Butter sowie den geriebenen Parmesan unterrühren. Die Kräuter unterrühren. Das Risotto mit Salz, Chili und Pfeffer abschmecken. Ggf. Noch Brühe nachgeben, es sollte sehr schön schlotzig sein. Ca. 3 min bevor das Risotto fertig ist, die panierten Eier in heißem Fett goldgelb frittieren. Herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Anrichten:
Das Risotto in tiefe Teller geben und mit der restlichen Kresse bestreuen. Die Eier vorsichtig halbieren und auf das Risotto geben. (So aufschneiden, dass das Eigelb möglichst erst auf dem Risotto herausläuft.)

Bilder:

Anzeige