Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 433.719,53
Rosemarie Bähnck aus Brühl 100,00 €
Frank Wolf aus Sinzheim 200,00 €
Armin Hiel 25,00 €
Ludwig Richter aus Offenburg 350,00 €
Birgit Fremter aus Ilvesheim 50,00 €
Ute Gabat aus Weingarten 500,00 €
Harry Renkert aus Schliengen 50,00 €
Diana Schütz aus Leimen 850,00 €
Jenny Reichert aus Schefflenz 50,00 €
Tina Nogara 100,00 €
Kinder unterm Regenbogen

Enzkreis: Alkoholkranke Mutter misshandelt ihre Kinder

Anzeige

Alleinerziehender Vater kämpft für seine Kids

Seit mehr als zwei Jahren verweigern Maria (11), Sebastian (10) und Florian (4) aus dem Enzkreis den Kontakt zu ihrer Mutter vehement. Sie ist alkoholkrank und tablettensüchtig. Im Juni 2016 eskalierte die Situation derart, dass die Kindsmutter von der Pforzheimer Polizei mit 2,0 Promille in die Ausnüchterungszelle gebracht werden musste. Alle drei Kinder wurden misshandelt.

Anzeige

Ihr Vater zog daraufhin die Reisleise und trennte sich von seiner Frau. Die drei Kinder leben gemeinsam mit ihrem mittlerweile alleinsorgeberechtigten Vater im Enzkreis. Alle drei Kinder sind schwer traumatisiert. Der 10jährige Sohn leidet unter ADHS und ist massiv verhaltensauffällig. Er klaut in Läden, zündelt in der Wohnung und wird verbal ausfällig gegenüber dem Kindsvater. Bei beiden größeren Kindern liegt ein erheblicher therapeutischer Bedarf vor. Die Familie erhält Unterstützung durch verschiedene Hilfen zur Erziehung.

Mutter hat viele Schulden hinterlassen

Der Kindsvater gerät aufgrund der Auffälligkeiten der Kinder und der finanziell sehr angespannten Situation immer wieder an seine Belastungsgrenzen. Die Kindsmutter hat der Familie nach der Trennung viele Schulden hinterlassen. Aktuell belaufen sich die Schulden auf 14.000€. Hinzu kommt, dass das Girokonto 4.000€ im Dispositionskredit ist, da die Zahnspange für die älteste Tochter 2.700€ gekostet hat und eine Autoreperatur notwendig war. Mit dem ALG II Bezug ist es kaum möglich die Zinsen für diese Summen zu bezahlen.

Spende für Therapie und neue Möbel

Mit ihrer Spende wollen wir die Familie entlasten. Weil der Vermieter jetzt auch noch Eigenbedarf angemeldet hat, steht ein Umzug an. Wir möchten unter anderem neue Möbel für Maria, Sebastian und Florian  kaufen und die Kosten für die Zahnspange übernehmen.
 

Anzeige