Kinder unterm Regenbogen

Warnhundetraining und schalldichtes Zimmer für Noel

Anzeige

"Chap" warnt vor bevorstehenden Anfall

Noel aus Oberhausen-Rheinhausen im Landkreis Karlsruhe wurde im März 2016 geboren. Er war gerade sieben Wochen alt, als er seinen ersten Anfall erlitt. Seine Eltern haben große Hoffnung, dass Noels Leben durch Assistenzhund "Chap" und den geplanten Umbau des Kinderzimmers sicherer wird.

Anzeige

Noels epileptische Anfälle kommen immer aus dem Schlaf heraus, so dass er ständig überwacht werden muss. Seine Anfälle sind inzwischen sehr heftig, sie können bis zu zwei Stunden am Stück dauern. Auch seine Atemwegsfunktionen sind stark betroffen, so dass ihn seine Mutter schon dreimal reanimieren musste. Noel leidet auch an einer Entwicklungsverzögerung. Er kann Gefahren nicht einschätzen und spricht sehr schwer. Der Vierjährige benötigt stets geregelte Abläufe und kann mit kleinsten Abweichungen nicht umgehen. 

Kritische Aufwachphase

Noel darf auf keinen Fall im Schlaf gestört oder geweckt werden. Für die fünfköpfige Familie ist das ein großes Problem. Die Eltern und die beiden Geschwister müssen morgens und während des Mittagsschlafes sehr leise sein. Jetzt soll sein Kinderzimmer umgebaut und schalldicht gemacht werden. 

Erstes Kennenlernen mit Chap war ein großer Erfolg

Auch Assistenzhund Chap soll Noels Leben demnächst sicherer machen. Die speziell auf Noell zugeschnittenen Hunde-Ausbildung dauerte insgesamt zwei Jahre und hat über 20.000 € gekostet. Der Retter auf vier Pfoten wird die Familie beispielsweise vor einem bevorstehenden Krampfanfall warnen, eine Not-Klingel betätigen oder direkt Hilfe herbeiholen. Die Summe für die Ausbildung von Assistenzhund "Chap" ist mittlerweile zusammen, allerdings stehen in den kommenden Monaten teure Übungs- und Trainingsstunden in Rostock an. Mit ihren Spenden möchten wir den Umbau des Kinderzimmers und die Teamschulungen möglich machen. 

Anzeige