Kinder unterm Regenbogen

Bad Säckingen: Auf dem Pferderücken kann David sich entspannen

Anzeige

17jähriger leidet an einer geistigen Behinderung und Autismus

David strahlt trotz seiner Behinderung Herzenswärme und Lebensfreude aus. Aber er ist auf ständige Begleitung und Fürsorge angewiesen. Seine Mama ist an Krebs erkrankt; was das für seine Familie bedeutet, kann er nicht verstehen

Anzeige

David besucht die Abschlussklasse und man spürt, dass er eigentlich durchstarten will. Er möchte nach Beendigung der Schule eine Ausbildung beginnen und mit anderen jungen Menschen in einem Wohnheim wohnen.

Durch seine Behinderung ist er aber in seiner Freizeitgestaltung sehr eingeschränkt. Um den Alltag zu bewältigen, Therapien oder Freizeitangebote wahrnehmen zu können ist David immer auf seine Familie angewiesen.

Seit Davids Mama die meiste Zeit in Kliniken und Reha verbringt, steht die Familie unter sehr großem Druck. David versteht die Situation nicht und möchte viel mit seiner Mama unternehmen, was im Monemt einfach nicht geht.
Davids großer Bruder kümmert sich liebevoll um ihn, während der Papa arbeiten geht. Die Situation ist für Alle sehr kräftezehrend und psychisch schwer zu bewältigen.

In den Sommerferien durfte David mehrere Tage mit der Lebenshilfe Südschwarzwald auf einem Pferdehof verbringen. Dort hat er seine Leidenschaft zu Pferden entdeckt. Diese Zeit war so schön für den 22jährigen, er blühte regelrecht auf. Wenn er auf seiner "Monty" saß, strahlten seine Augen.

Auf dem Pferderücken kann David entspannen, alles um ihn herum vergessen, entspannen und seinen Körper, die Wärme des Pferdes spüren.
Sein größter Wunsch ist deshalb, regelmäßig den Pferdehof in seiner Nähe besuchen und dort Reittherapiestunden nehmen zu dürfen.

Anzeige