Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Querbeet

So pflegst Du Deinen Rasen richtig!

Anzeige

Stellen ausbessern und mähen ...

In diesem Beitrag geht es um den Rasen, wie du ihn am besten pflegst und kahle Stellen einfach ausbesserst.

Anzeige

Vom kleinen Wetter-Durchhänger an diesem Wochenende lassen wir uns die Freude nicht nehmen, der Frühling ist da und kommt auch wieder - nächste Woche wird's schon wieder wärmer. Also raus in den Garten, ins Grüne - wobei, da könnte eine kleine Überraschung warten: Trockene Stellen und Lücken im Rasen, also Überbleibsel des letzten Sommers, haben sich über den Winter kaum von selbst gefüllt.  

Wie du die Lücken richtig füllst

"Tatsächlich gibt es dafür einen sog. Lückenfüller", erklärt unser Experte Dennis Schmiglewsky von der Mauk Gartenwelt. Das All-In-One Set enthält die Saat, Dünger und Bodenaktivator. Das wird dann auf die vorbereitete Stelle gestreut, die zuvor vom verdorrten Rasen befreut und durchgehakt wurde. Danach sollte die Stelle angewässert werden und schon nach kurzer Zeit ist die Lücke wieder gefüllt.

Wichtig: Regelmäßig mähen!

Wer seinen Rasen regelmäßig mäht, sorgt dafür, dass dieser immer dichter wird und grün, saftig und gesund aussieht. Ungepflegter Rasen verfilzt mit der Zeit. Pro Schnitt sollten die Grashalme ein Drittel gekürzt werden. Von der Länge machen ca. 4cm Sinn. Im Sommer sollte man den Rasen mit 5-6cm stehen lassen, damit dieser nicht so schnell verbrennt.

Der Beitrag zum Nachhören
 

- 00:00
Anzeige