SRH

Neue Wege mit dem CORE-Prinzip

Anzeige

Campus Report vom 24.07.2017

Mit Frontalunterricht Studenten Wissen eintrichtern, damit sie irgendwie ihre Klausuren bestehen – das war gestern. Moderne Hochschule geht anders: durch Interaktion und Projektarbeit gibt es deutlich bessere Ergebnisse. Seit einigen Jahren geht die SRH Hochschule Heidelberg mit dem Studienmodell CORE-Prinzip neue Wege.

Anzeige

Wer schon im Studium lernt, Verantwortung zu übernehmen, Wissen anwenden kann und auch noch Freude am Lernen hat, bringt für den Job später alles mit was man braucht. Genau darum geht es beim CORE-Prinzip der SRH Hochschule Heidelberg, sagt die neue Rektorin Prof. Katja Rade.

Mit mehr als 3.000 Studenten sind heute doppelt so viele Menschen wie vor 10 Jahren an der SRH Hochschule Heidelberg eingeschrieben. Ausruhen auf diesem Erfolg will sich trotzdem niemand.

In den kommenden Jahren wird sich in der Hochschullandschaft einiges weiterentwickeln. Zum Beispiel müssen sich die Studiengänge noch stärker am Arbeitsmarkt orientieren, sagt die neue Rektorin der SRH Hochschule Heidelberg, Prof. Katja Rade.

Infos zum Studium an den sechs Fakultäten gibt es unter hochschule-heidelberg.de

Der komplette Beitrag zum Nachhören:
 

- 00:00

Das Core-Prinzip

 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de