SRH

Neuer Studiengang mit Klimaschutz

Anzeige

Ingenieure für Schnittstelle

Der Klimawandel ist die größte Herausforderung dieses Jahrhunderts. Um sicherzustellen, dass unsere Nachkommen auch noch auf einer gesunden Erde leben können, soll der Temperaturanstieg gegenüber der vorindustriellen Zeit auf 1,5 Grad begrenzt werden.

Anzeige

Von alleine erreichen wir dieses Ziel nicht. Wir brauchen gut ausgebildete Fachkräfte, die den Klimawandel aus wissenschaftlicher Sicht verstehen und wissen, wie ihm gegengesteuert werden kann.  
Fortschritt - ja, aber nicht mehr um jeden Preis. Es darf nicht mehr ausschließlich um Gewinnmaximierung gehen. Der Klimaschutz muss eine größere Rolle in der Wirtschaft bekommen. Climate Change Manager sind Fachkräfte, die an der Schnittstelle von Technik, Wirtschaft und Klimaschutz arbeiten, sagt Dr. Thomas Sterr, Leiter des Studiengangs Climate Change Management and Engineering an der SRH Hochschule Heidelberg:
Der duale Studiengang vereint Umweltschutzthemen und Ingenieurwesen und wird aktuell mit 11 Praxispartnern umgesetzt.
Climate Change Manager sind gefragte Experten. Jobs gibt es in Unternehmen, Behörden, Kommunen, Landkreisen oder in der Politik, sagt Dr. Thomas Sterr.
Mehr Infos gibt es unter hochschule-heidelberg.de

- 00:00

2202_CAMPUS_SRH.mp3, von asoramies

Anzeige