SRH

Veranstaltungen - alles wieder wie früher?

Anzeige

Alternativen schaffen

Seit über einem Jahr gab es keine einzige Live-Veranstaltung mehr: Alle Festivals, Konzerte, Messen und Kongresse wurden wegen der Corona-Pandemie gestrichen und die Veranstaltungsbranche komplett auf Null gefahren.

Anzeige

Jetzt macht sich ein bisschen Hoffnung breit, dass es in wenigen Monaten wieder langsam losgehen könnte. Die Frage ist, wie stellt sich die Branche auf? Macht sie weiter wie bisher oder geht sie neue Wege? Die große Frage ist, wollen die Menschen noch auf Veranstaltungen gehen wie vor der Pandemie, oder braucht es neue Konzepte, die den Menschen angeboten werden. Es gibt schon verschiedene Ansätze, sagt Steffen Ronft, Experte für Eventpsychologie von der SRH Fernhochschule - The Mobile University.
Die Zeit wird zeigen, wie die Menschen neue Formate annehmen werden.
Auch wenn gut gemeinte Alternativen angeboten werden, Festivals haben ihren eigenen Charme und leben von der Liveatmosphäre vor Ort. Das wird man nicht simulieren oder ersetzen können, sagt Steffen Ronft, er lehrt Marketing und Wirtschaftspsychologie an der SRH Fernhochschule - The Mobile University:

Infos zur Fernhochschule gibt es unter mobile-university.de

- 00:00

2604_CAMPUS_SRH_-_.mp3, von asoramies

Anzeige