Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 541.273,78
Esther Möller aus Sandhausen 100,00 €
Stefan Erdle aus Schwanheim 150,00 €
Toni Dinkic aus Speyer 500,00 €
Sandra Weißbrodt aus Pfinztal 30,00 €
Gerhard Schönhard aus Elztal 50,00 €
Michael Roth aus Oppenau 500,00 €
Heiko Sigmann aus Dielheim 50,00 €
Ujup Preniqi aus Ötigheim 200,00 €
Gabriele McAuliffe aus St. Leon-Rot 100,00 €
Rosine Bönisch aus Ubstadt-Weiher 30,00 €
Freundinnen unterwegs

Katzen in jeder Farbe und Form

Anzeige

Freundinnen unterwegs zu Besuch im Katzinett - Katzenmuseum in Ludwigshafen

Seit jeher faszinieren sie mit Eleganz, Eigenwillen und einer gewissen Unnahbarkeit. Auf der anderen Seite schließen sie viele als Mitbewohner ins Herz: Die Rede ist natürlich von der Katze.

Anzeige

In der Geschichte hatte die Katze ganz unterschiedliche Images. Heilig bis verflucht – alles gab es. In Ägypten wurden  Katzen verehrt. Es gab eine Göttin mit Katzenkopf. Zur Zeit des Mittelalters galten Katzen als Verkörperung des Heidnischen und wurden im Zuge der Hexenverfolgung mitverbrannt.

Über all das weiß Frau Stock-Kühn vom „Katzinett“ in Ludwigshafen  bestens Bescheid.

 

IMG_8989.JPG
IMG_8989.JPG, by praktikant

 

Sie hat ihre Begeisterung für Katzen zum Sammelhobby und dann sogar zum Beruf gemacht. Angefangen hat sie schon mit 9 Jahren. Seitdem hat sich ein wahrer Schatz an Katzenartikeln angesammelt, den sie in ihrem Katzenmuseum für alle Neugierigen ausstellt.
Neben dem, was man vielleicht noch kennt: Katzenzungenboxen, ägyptische Katzenskulpturen, Winkekatzen, Hello Kitty-Aufkleber, … gibt es auch vieles, was Sie nicht in Katzenoptik kennen.

 

IMG_8986.JPG
IMG_8986.JPG, by Katja

 

Man fragt sich tatsächlich: Was gibt es eigentlich nicht?
Überall gibt es was zu entdecken: Katzen an Hutnadel-Behältern, Parfüm im Katzenflakon, Zigarrenbanderolen mit Katzen, Katzen-Kakaokannen, …
Nur eines wird man nicht finden – und das sind ausgestopfte Tiere oder Skelette. Das kommt der Katzenliebhaberin nicht ins Haus. Sie selbst besitzt eine Siam-Katze namens Sabrina. Was sie an Katzen begeistert:

„Ich finde Katzen total faszinierend. Zuhause sind es die lieben, süßen Schmusekätzchen, die kein Wässerlein trügen können. Und in dem Moment, in dem die Katze aus der Haustür rausgeht in den Garten, ist sie ein Raubtier. Und das finde ich faszinierend: Diesen manchmal ganz krassen Wiederspruch“

Von überall her schafft Frau Stock-Kühn ihre Schätze herbei: Flohmarkt, Versteigerungen, Geschenke und Ebay. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf Gebrauchsgegenständen aus der Belle Époque um 1900.
Der schöne Garten mit Terrasse lädt im Anschluss an die Ausstellung zum Verweilen und Plaudern ein. Denn das zweite Hobby von Frau Stock-Kühn ist das Gärtnern und das versteht sie - genauso wie das erste – fabelhaft.

Aktuelle Öffnungszeiten und Eintrittspreise finden Sie auf der Homepage www.katzinett.de

Anzeige