Musik von hier

Musik von hier - Söhne Mannheims

Anzeige

nachdenklich, warm, liebevoll

Diese Woche bei "Musik von hier": ikonischer Söhne-Hit mit Klaviermagie

Anzeige

Nach zwei kritischen Protestsongs der 12-köpfigen Band im letzten Jahr folgt jetzt die milde Versöhnung. "Eine Million Lieder" ist ein Song, der Brücken bauen und Wärme verbreiten will. 

Mehr Schönheit und Träumerei, statt Inzidenzzahlen 

Die Söhne Michael Klimas und Karim Amun erzählen uns im Radio Regenbogen Interview von dem musikalischen Anspruch, den sie beim Schreiben des Songs hatten. "Liebevoll sollte es sein", sagt Karim, "etwas, das die Menschen wieder zusammenbringt, statt sie zu separieren." Hierbei verschmelzen gleich vier große Söhne-Stimmen zu einer Einheit. "Eine Million Lieder" wird gesungen und getragen von Michael Klimas, Dominic Sanz, Karim Amun und Claus Eisenmann. 

Entstanden ist die neue Single kurz vor dem zweiten großen Lockdown im Herbst 2020 bei einer Songwriting-Session im Frankfurter Studio von Söhne-Neuzugang Giuseppe „Gastone“ Porrello. „Klimas stand in der Studio-Küche und hat diese Gesangs-Linie für den Refrain gesungen“, erinnert sich Karim Amun. „Im Lauf des Tages entstand im Teamwork der Song und wir hatten diese Vision: Ein Lied als Liebeserklärung – aber nicht an eine bestimmte Person – sondern an alle, die in Krisenzeiten zusammenhalten.“

"Eine Million Lieder" feiert am 28. Mai 2021 seine Erst-Veröffentlichung. Das Video zum Song findet ihr hier:

 

Anzeige