Ottis Weltreise

Gipfelstürmer und Bobpilot

Anzeige

Alpentag im Nordschwarzwald rund um Forbach und auf dem Mehliskopf

Abwechslungsreiche Wanderwege, fantastische Ausblicke und Nervenkitzel auf der Bobbahn. Dies bieten nicht nur die Alpen in Österreich oder in der Schweiz, sondern auch Forbach und der Mehliskopf im Nordschwarzwald. Meine Weltreise durch Baden und die Pfalz beginnt mit einem Alpentag gar nicht so weit von unserer Haustür entfernt.

Anzeige

Die Wanderstiefel sind geschnürt, das Abenteuer kann beginnen. Ich mache mich auf den Weg zum Sportplatz im Forbacher Ortsteil Gausbach. Denn hier befindet sich der offizielle Wanderparkplatz und Startpunkt für viele Touren rund um das Murgtal. Ich werde heute dieses Stück Nordschwarzwald zu Fuß erkunden habe mich für den Weg zum Latschigfelsen entschieden. Schon direkt nach dem Loslaufen hatte man schon gleich dieses Alpenfeeling, denn als Erstes kommt man durch das sogenannte Heuhüttental. Dort sieht man neben den urigen Hütten saftige, grüne Grashänge und da grasen die Ziegen und Schafe mit ihren Bimmeln um Hals- wenn da jetzt Heidi und der Ziegenpeter um die Ecke gesprungen wären, dann wäre es wirklich perfekt:-)

Es geht also zunächst ein Stück durch diese wunderschöne Landschaft, Bächlein plätschern neben den Wegen, die dann irgendwann in die Murg fließen und nach diesem schönen Auftakt geht es hoch in Richtung Latschigfelsen. Ich bin dabei einer roten Raute gefolgt. Kurz bevor man am Latschigfelsen ankommt, kann man noch einmal links abbiegen und da geht es zu einem Aussichtspunkt. Das Schild war schon etwas zugemoost, aber das habe ich jetzt als Service von Radio Regenbogen etwas frei gewischt:-) Wenn man jetzt abbiegt, dann gibt es schon auf dem ersten Granitfelsen eine tolle Aussicht.
 

Mein Geheimtipp: Biegt kurz bevor es zum Latschigfelsen geht noch einmal links ab zu einem Aussichtspunkt. Das ist zwar ein kleiner Umweg, dafür werdet ihr mit einem traumhaften Ausblick runter ins Murgtal belohnt. Da kann man wunderschön sehen, wie sich der Fluss durchs Tal schlängelt.

Auf dem Latschigfelsen selbst gibt es einen kleinen Pavilion und von hier aus hat man dann noch einmal eine fantastische Aussicht auf die andere Seite des Murgtals und man hat wirklich einen unfassbar weiten Blick, fast so, als würde man ins Unendliche schauen. Wunderschön und sehr zu empfehlen. Wer jetzt etwas trittfester ist, kann den insgesamt rund 11 Kilometer langen Latschig- Rundwanderweg von hier aus weiterlaufen, man kann jedoch auch einfach umkehren und den kürzeren Weg zum Parkplatz nehmen. Solltet ihr den Latschig- Rundwanderweg komplett laufen, denkt unbedingt an festes Schuhwerk, denn es ist sehr schroff hier, man geht oft auf Felsen. Auch lange Hosen sind zu empfehlen, denn es gibt viele Dornen und Brennesseln.

Zum Schluss noch ein Hinweis für alle Wohnmobil- Besitzer. Der Wanderparkplatz in Gausbach bietet zwar genug Platz, um sein Wohnmobil für eine Nacht dort abzustellen, da es sich hier jedoch nicht um einen Campingplatz handelt, muss dies zuvor mit der Gemeinde Forbach ([email protected]; Tel: 07228-390) abgeklärt werden. 

Und nach diesem alpinen Naturerlebnis im Nordschwarzwald ist es an der Zeit, etwas mehr Gas zu geben und zwar an der Schwarzwaldhochstraße.
 

Startpunkt für den Latschigfelsen- Rundwanderweg:

Wanderparkplatz am Sportplatz Gausbach
Winterhardstraße 1
76596 Forbach

Wissenswertes:
Mit einem Waldanteil von mehr als 90 Prozent auf einer Fläche von beinahe 13 200 Hektar gehört die Region um Forbach zu den waldreichsten Luftkurorten im Schwarzwald. Die Gemeinde ist von reizvollen Landschaften mit unterschidlichster Prägung umgeben. So gibt es Wiesentäler mit den typischen Heuhütten, Schluchten, Seen, Felsen, Auen und natürlich jede Menge Wald. All das macht Forbach zu einem beliebten Ziel für Wanderer und die erwartet ein weitläufiges, ausgeschildertes Wegesystem, das sowohl für Spaziergänger als auch für mehrtägige Wandertouren alles bietet. Neben den abwechslungsreichen Wanderstrecken bietet die Gemeinde Forbach einige Attraktionen: Eine historische Holzbrücke über die Murg, der Murggarten mit dem Hörnerich und den Wassersielanlagen, ein großes Heimatmusuem sowie einige sehenswerte Kirchen.

 

Etappe 2: Auf in in den imaginären Eiskanal

Nur wenige Kilometer von Forbach entfernt- direkt an der bekannten Schwarzwaldhochstraße- liegt das Sportzentrum Mehliskopf und hier befindet sich die zweite Station meines Alpentags im Nordschwarzwald. Bei der Fahrt in der Bobbahn mit ihren 13 Steilkurven bekommt man an die 40 Sachen drauf und das fühlt sich wirklich so an, als wäre man im olympischen Eiskanal unterwegs. Das ist wiklich eine super coole, ganz tolle Sommerrodelbahn- wobei Sommerrodelbahn kann man eigentlich nicht sagen, denn hier oben kann man das ganze Jahr über mit dem Schlitten die Schienen herunterdüsen. Und seit 2018 gibt es hier auch etwas ganz Besonderes bzw ich wusste gar nicht, dass es überhaupt so etwas gibt: Mit einer Brille kann man abtauchen in virtuelle Welten und erlebt die Fahrt dann in einer Wildwest- Szenerie oder macht eine Zeitreise in die Vergangenheit. Die Leute, die das hier gerade ausprobieren, haben auf jeden Fall ihren Spaß und das ist doch der perfekte Abschluss für diesen Alpentag. 
 

Mein Geheimtipp: Testet unbedingt die Fahrten mit einer VR (Virtual Reality)- Brille und taucht ab in andere Welten. Alpenfeeling mit einem Hauch von Indianern, Abenteuer und Zeitreisen, das ist mal etwas ganz anderes. Beachtet aber, dass ihr hier zu zweit sein müsst, denn mit der VR- Brille vor den Augen kann man den Bob nicht lenken.

Und so findet ihr die Bobbahn am Mehliskopf:

Sportzentrum Mehliskopf
Schwarzwaldhochstraße/ Am Stadtwald 4
77815 Sand bei Bühl.

Wissenswertes:
Die Bobbahn am Sportzentrum Mehliskopf wurde im Jahr 2001 eingeweiht, seit 2013 besteht die Streckenführung in ihrer heutigen Form mit 13 Steilkurven über eine Länge von 1300 Metern. Seit 2018 werden hier auch Fahrten in der Virtuellen Welt angeboten. Ausgestattet mit einer VR- Brille haben die Besucher die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Themenwelten zu wählen und die Abfahrt auf eine besondere Art zu erleben. Die Bobbahn auf dem Mehliskopf hat ganzjährig von 10 bis 18 Uhr geöffnet und bietet u.a. auch Tageskarten für Familien zum Preis von 41 Euro an. Gruppen werden gebeten, sich im Vorfeld online anzumelden. Neben der Bobbahn verfügt das Sportzentrum zudem über einen Klettergarten und ein Bungee- Trampolin.

 

 

 

 

 

Anzeige