Ottis Weltreise

Kaskaden und schroffe Felsen

Anzeige

Zum Abschluss meiner kleinen Weltreise geht es zu den höchsten natürlichen Wasserfällen im Nordschwarzwald

Inmitten von bewaldeten Gebirgshängen bahnen sich die Allerheiligen- Wasserfälle stufenweise ihren Weg ins Tal und bilden dabei eine Landschaft, die an die Plitvicer Seen in Kroatien erinnert.

Anzeige

Der letzte Halt auf meiner Weltreise durch Baden und die Pfalz befindet sich in der Nähe von Oppenau, ich erkunde heute die Allerheiligen- Wasserfälle. Und eigentlich habe ich vorher damit gerechnet, dass mich da  so etwas wie die Niagarafälle des Nordschwarzwalds erwarten. Aber nach Kanada sieht es dort nicht wirklich aus, sondern es hat eher den Charme des Nationalparks Plitvicer Seen in Kroatien.

Das Wasser rauscht hier nämlich nicht einfach so mit voller Wucht die Klippen hinunter, sondern eher gemütlich über einzelne Kaskaden. Ein kleiner Tümpel fließt mit Hilfe eines Wasserfalls in den nächsten Tümpel hinein. Umgeben ist das ganze von schroffen Felsen. Klar in Kroatien ist das alles eine Nummer größer, nichtsdestotrotz ist diese Miniaturversion hier an den Allerheiligen- Wasserfällen auch wunderschön.

Den Weg entlang der Wasserfälle kann man von zwei Richtungen gehen, ich empfehle euch, den unteren Einstieg an der Allerheiligenstraße zu nehmen und dann von dort nach oben zu wandern. Denn so hat man einen viel besseren Blick auf die Wasserfälle und die einzelnen kleinen Tümpel, die einen an so kleine romantische Badestellen auf einer kroatischen Mittelmeerinsel erinnern. Also ganz viele perfekte Fotomotive, alles sehr beeindruckend. 

Oben angekommen, wartet dann noch die Klosterruine Allerheiligen und das ist dann eine ganz tolle Belohnung nach einem anstrengenden Marsch bergauf. Von dort aus hat man dann auch noch einen schönen Ausblick, das macht echt viel Spaß - und ist wirklich ein gelungener Abschluss meiner Reise.

Mein Geheimtipp: Wer vorhat, hierher zu kommen, der sollte unbedingt ganz früh anreisen. Dann kann man diese wunderschönen Wasserfälle in Ruhe genießen und dem Touristentrubel entgehen.

 
So kommt ihr mit dem Auto hin:

Parkplatz unterer Einstieg (Fußweg 200 Meter):
Allerheiligenstraße an der K 5370
77728 Oppenau

Parkplatz oberer Einstieg (Fußweg 700 Meter bergab):
Kloster Allerheiligen
77728 Oppenau
 

Wissenswertes:

Die Allerheiligen- Wasserfälle befinden sich in Oppenau an der Schwarzwaldhochstraße unterhalb der Klosterruine Allerheiligen. Dort fällt der Grindenbach, ein Oberlauf des Lierbachs, über sieben Kaskaden insgesamt 66 Meter die steilen Felsen hinab. Man nennt die Fälle auch die „Sieben Bütten“, da nach jedem Abschnitt Aushöhlungen bzw Vertiefungen mit Wasser entstanden sind.
    
Die Schlucht mit den Wasserfällen wurde Anfang des 19. Jahrhunderts zum ersten Mal über Leitern zugänglich gemacht. 1840 baute die Forstverwaltung den ersten Weg für Feriengäste mit mehreren Treppen und Brücken an den Fällen entlang. Der stark frequentierte Steig musste seitdem mehrfach renoviert werden, seit 1964 findet man hier einen aus Sandstein aufgemauerten Treppenweg. Um das Kloster und die Wasserfälle entstanden, angeregt durch ihre Entlegenheit und schwierige Zugänglichkeit, mehrere Sagen. Über sie informiert ein Sagenrundweg, der auch die Wasserfälle berührt.

Die Allerheiligen- Wasserfälle sind ganzjährig kostenlos begehbar, für eine Stärkung zwischendurch gibt es am unteren Einstieg das Waldhotel Wasserfall und am oberen Einstieg das Gasthaus Klosterhof.
 

Anzeige