Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Programm

Die besten Ausflugstipps für Baden & die Pfalz

Anzeige

Mit A b s t a n d!

Hier in Baden und der Pfalz gibt es so viele schöne Dinge, die viele schon lange mal machen wollten, Orte, die viele schon lange besuchen wollten: 2020 ist das Jahr, in dem du das alles kannst.
Wir haben tolle Ausflugtipps für die Region, wie du in dieser besonderen Zeit mit Abstand den Sommer zu Hause erleben und genießen kannst.

Jeden Morgen um 6, 7 und 8 Uhr gibt’s bei unseren Vier von hier neue Ideen im Radio und jederzeit für dich hier zum Nachlesen.

Eine Fahrt mit der Motorkutsche in Baden-Baden

Mit maximal 20 km/h sorgt die Aaglander Motorkutsche für einen entschleunigten Fahrgenuss durch die Region. Insgesamt gibt es ganze 5 Fahrten in und um Baden Baden. Bei der Schlössertour gehts zum Rastatter Schloss sowie zum Schloss Favorite, durch ruhige Sträßchen, vorbei an malerischen Wiesen, Feldern und Bächen. Die Rhein- und Rieddörfertour lädt ein zu einer Fahrt ein auf landwirtschaftlichen Wegen, an Streuobstwiesen sowie an Dörfern vorbei. Am Rhein kannst du anschließend bei einem Picknick den Alltag vergessen. Die Reblandtour ist etwas für echte Genießer: Es geht durch die Heimat der mittelbadischen Winzer und durch die drei Gemeinden Steinbach, Varnhalt und Neuweier. Die Hardttour bringt dich in der Saison zu den Spargel- und Erdbeerfeldern, bei denen du je 1 kg dieser tollen Feldfrüchte in Empfang nehmen kannst.

Mehr über die Fahrt mit der Aaglander Motorkutsche in Baden-Baden

Neckarsteig Wanderweg

Neun Wanderetappen laden dich ein, die Region bestens zu erkunden und Natur pur zu erleben. Besonders ist hierbei, dass die einzelnen Etappen immer an Haltestellen oder Bahnhöfen enden, du also immer entscheiden kannst, ob du mit der S-Bahn zurück fährst oder vor Ort übernachtest und am nächsten Tag weiterwanderst. Auf insgesamt 128 Kilometern Länge gibt es viele Burgen und Schlösser zu sehen, von Heidelberg nach Neckargmünd, oder von Hirschhorn nach Eberbach, ist für jeden Wandertyp etwas dabei.

Mehr über den Wanderweg am Neckarsteig

Eberstadter Tropfsteinhöhle

Tauche ein in Buchens Unterwelt. In der 600 Meter lange Höhle, zwischen 2 und 7 Metern breit und zwischen 2,5 und 8 Metern hoch, fühlst du dich wie in einer anderen Welt, auch dank mehreren Lichtsspielen und der passenden Musik. Praktisch für heiße Sommertage: Innerhalb der Höhle liegt die Temperatur konstant bei 11 Grad, die Luftfeuchtigkeit etwa bei 95%. über eine Webcam am Eingang kannst du sehen, wieviel am Eingang gerade los ist.

Mehr zur Tropfsteinhöhle

Wassersport in der Natur mit dem Flussführer Hochrhein

Einen oder mehrere Tage kannst du beim Flusswandern auf dem Hochrhein zwischen Waldshut-Tiengen und Weil am Rhein verbringen. Mit dem Kanu, Kajak, Raft, Ruderboot oder Weidling. Der kostenlose Online-Flussführer Hochrhein unterstützt dich bei der Auswahl der Strecke und zeigt, welche Etappen zum Einsteigen geeignet sind und wo lieber die Profis ins Wasser gehen sollen. Auch Tipps, wo du ein Boot mieten oder günstig übernachten kannst, sind dabei.

Mehr zum Naturlussführer Hochrhein

Mit dem Fahrrad auf den Badischen Weinradweg

Egal wo – Der badische Weinradweg ist gefühlt immer in der Nähe. 460 Kilometer, von Südbaden bis zur Bergstraße laden ein, um mit der Familie gemütlich durch die Landschaft zu fahren und die Region besser kennen zu lernen. Entlang des Weges findest du über 300 Weinbaubetriebe, Winzergenossenschaften und weilweise auch viele ausgezeichnete Vinotheken. Für ein Wochenendausflug stehen auf der gesamten Strecke auch zahlreiche Weinhotels und gemütliche Übernachtungsmöglichkeiten auf Winzerhöfen bereit.

Mehr zu dem badischen Weinradweg

Spannende Unimog Tour am Kaiserstuhl

Mit einem 40 Jahre alten Unimog-Oldtimer geht’s auf Bänken auf der Ladefläche durch Weinberge zum ältesten Naturschutzgebiet am Kaiserstuhl, der Amolterer Heide. Genieße erst die tolle Landschaft und danach besten Kaiserstühler Wein bei einer Verkostung auf einem Weingut.

Mehr zur Unimog Tour von Thomas Rinker

Die Rollertouren im Markgräflerland

Eine Kombination aus Wandern und Rollerfahren, die richtig Spaß macht: Das „Rollout“ ist genau das richtige für dich, wenn du nach der anstrengenden Arbeit einmal abschalten möchtest und durch die Bewegungen auf dem Tretroller deinen Rücken vom Bürostuhl entlasten möchtest. Beim Rollerfrühstück hingegen geht es früh morgens auf den Hochblauen um von dort aus auf 13 Kilometern fast 900 Meter bergab zu fahren.

Mehr zu den Rollertouren im Markgräflerland

Picknick in der südlichen Weinstraße

In Corona-Zeiten bleiben die meisten weiter gerne unter sich: Ausflüge mit der Familie oder nur mit engen Freunden. Und da gibt es einiges, was du diesen Sommer zu Hause in der Region mit deinen Lieben ausprobieren kannst. Picknick zum Beispiel - oft gehört, aber vielleicht noch nie gemacht. Jetzt geht's ganz einfach: Der Verein Südliche Weinstraße hat sich einige Touren überlegt, die perfekt zum Picknicken sind und das Beste: Dein Picknickpaket kannst du online oder an 20 Verkaufsstellen vor Ort in der Pfalz direkt kaufen. Das SÜW-Picknick-Paket gibt es ab 30 Euro für zwei Personen. Drin sind neben einem Vesperbrett viele regionale Produkte und in der Regel natürlich auch eine Flasche Wein.

Mehr zum SÜW-Picknick

Segway-Tour im Odenwald und an der Bergstraße

Endlich mal Dinge machen, die wir schon lange ausprobieren wollten. Jetzt wo wir viel mehr Zeit zu Hause in der Region verbringen, passt das ja eigentlich ganz gut. Einmal mit einem Segway fahren steht bestimmt bei vielen oben auf der Liste, das geht auch in Coronazeiten. Jeder steht ja alleine auf diesem Gerät mit den beiden Rädern. Thorsten Hering von Segwalk bietet verschieden Touren im Odenwald und an der Bergstraße an, zum Beispiel auch zum Schloss Auerbach bei Bensheim.  Segway fahren - perfekt für die aktuelle Zeit, denn weil es draußen ist, darfst du auch ohne Maske fahren.

Mehr zum Segwalk

NaturRADtour in Karlsruhe

Bei Karlsruhe denken viele erstmal an die unzähligen Baustellen in der Stadt. Aber Karlsruhe hat auch so viel Grün. Mit dem Rad bist du schnell in der Rheinebene oder im Hardtwald. Und wenn es noch weiter geht, liegt der Nordschwarzwald vor der Tür oder in der anderen Richtung der Kraichgau. Unser Tipp, lerne Karlsrruhe neu kennen, bei der sogenannten "Natur-Rad-Tour". Und wer es doch etwas sportlicher mag, kann auch weiter Richtung Ettlingen fahren oder über den Karlsruher Hausberg, den Turmberg. Tolle Ziele liegen auf der Strecke, wie der Tierpark Oberwald oder das Naturschutzzentrum Rappenwörth. Den Flyer für die NaturRADTour bekommst du direkt bei der Tourist-Info Karlsruhe.

Mehr zur NaturRADtour

"Mondscheinklettern“ im Erlebniskletterwald Lörrach

Kletterwälder gibt es ja inzwischen sehr viele, auch hier in Baden und der Pfalz. In Lörrach gibt es auch einen, der gerade vergrößert wurde und jede Menge Highlights in diesem Sommer bietet. Zum Beispiel das "Mondscheinklettern“ im Erlebniskletterwald Lörrach - ein Gruppenevent ganz individuell an selbstbestimmten Terminen. Aber auch tagsüber gibt's für die ganze Familie was, vom KIdsparcourt für die kleinen Kletteräffchen bis hin zum Partnerparcour, bei dem es auf Teamarbeit und Vertrauen ankommt. Das klingt nicht nur nach viel Spaß - der Kletterwald Lörrach liegt im Dreiländereck und bietet darüber hinaus eine fantastische Aussicht auf das Rheintal. 

Mehr zum Erlebniskletterwald

Die Region Sinsheim mit dem Rad entdecken

Wir kennen Sinsheim im Rhein-Neckar-Kreis vom Fußball: Die Heimat der TSG Hoffenheim. Wir kennen Sinsheim aber auch vom Technikmuseum, von der Thermen- und Badewelt. Das liegt ja alles - wie das Stadion - super gelegen direkt an der A6. Ein Ausflug mit dem Auto bietet sich eigentlich immer an. Ein Tipp kommt dagegen aber von Oberbürgermeister Jörg Albrecht. Er rät, Sinsheim und die Region unbedingt auch mal zu Fuß oder mit dem Rad zu erkunden. "Der Bereich Rohrbach Richtung Adersbach zu bietet wunderschöne Ecken und auch Anhöhen, wo man relativ weit über die komplette Stadt gucken kann", verrät das Stadtoberhaupt. Aber auch nicht nur per Rad lohnt sich die Region, sondern auch als Wanderung.

Ein Wahrzeichen der Stadt ist ja die Burg Steinsberg mit dem einzigartigen achteckigen Bergfried - den Turm sieht man schon von Weitem und man "man kann auf diesen Turm klettern bzw. ihn über die Treppen erreichen, hat dann einen wunderschönen Blick über den Kraichgau. Und dann ist man ja meistens hungrig, geht wieder runter und genießt die tolle Gastronomie dort", so OB Albrecht.

Mehr über die Sinsheimer Erlebnisregion

 

Anzeige