Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
TSG 1899 Hoffenheim

TSG Hoffenheim geht gegen Viagogo vor

Anzeige

Einstweilige Verfügung gegen die Ticket Plattform

Die TSG Hoffenheim kämpft gegen den Ticket-Schwarzmarkt, auf dem Tickets für Heimspiele der TSG zu überhöhten Preisen verkauft werden

Anzeige

Das Landgericht Heidelberg hat der Plattform Viagogo mit Sitz in der Schweiz nun per Einstweiliger Verfügung untersagt, Ticketangebote für Heimspiele der TSG Hoffenheim mit falschen angeblichen Originalpreisen zu werben. "Unser Ziel ist es auch weiterhin, faire Ticketpreise für alle TSG-Fans anbieten zu können. Deswegen gehen wir konsequent gegen überteuerte Angebote im Netz vor. Viagogo stellt nach unserer Erfahrung immer wieder ein großes Ärgernis für viele enttäuschte Fans dar, die gar nicht wussten, dass sie Tickets dort zu überhöhten Preisen einkaufen", erklärt TSG-Ticketingleiter Thorsten Baller auf der vereinshomepage der TSG Hoffenheim. In der letzten Zeit wurden vermehrt ungültige und gefälschte Tickets für Heimspiele in der Sinsheimer Pre Zero Arena durch Betrüger verkauft.

Tickets, die über die Plattform Viagogo verkauft werden, können von der TSG künftig gesperrt werden. Private Weitergaben von Eintrittskarten in die Arena können im Rahmen der AGBs aber trotzdem weitergegeben werden. Ab Herbst planen die Kraichgauer eine offiziellen Ticketzweitmarkt zu eröffnen, auf dem gültige Eintrittskarten zu fairen Preisen weitergegeben werden können.

Anzeige