Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Rhein-Neckar

Heddesheim: Mutmaßliches Jugendlichen-Trio klaut Renault

Anzeige

Ein Trio aus zwei Jungs (17 und 18 Jahre alt) und einem Mädchen (18 Jahre) soll am Donnerstag, 11. April, gegen drei Uhr morgens zwei Autos in der Tannenstraße aufgebrochen und Gegenstände entwendet haben.

Im Anschluss sollen die drei dann einen Renault gestohlen haben.

Anzeige

Den aktuellen Ermittlungen zufolge sollen die Beschuldigten zunächst die Scheibe eines geparkten Autos in der Tannenstraße eingeschlagen haben. Aus dem Auto sollen sie eine Jacke und ein bisschen Bargeld gestohlen haben. Anscheinend öffneten die Jugendlichen dann den Kofferraum eines weiteren Autos und fanden dort den Schlüssel zu einem nahe abgestellten Renault, den sie daraufhin öffnen und starten konnten.

Einer Polizeistreife fiel dann der Renault auf einem Feldweg in Höhe der Freizeithalle Heddesheim auf, da der Fahrer oder die Fahrerin offensichtlich Fahrübungen machte. Die Beamten wollten daher Insassen wie Fahrzeug kontrollieren. Beim Nähergehen stiegen die Jugendlichen nach Angaben der Polizei aber rasch aus und rannten in verschiedene Richtungen davon.

Der 17-jährige Junge konnte demnach auch noch in der Nähe des Renaults gefasst werden, die zwei 18-Jährigen später von anderen Streifenwägen. Bei der Untersuchung des älteren Jungen fand die Polizei einen Nothammer und weiteres Einbruchwerkzeug.

Insgesamt waren mehr als zehn Streifenwägen bei der Fahndung im Einsatz.

Die Polizei konnte die mutmaßlich gestohlenen Gegenstände im entwendeten Renault sicherstellen und an die Besitzer zurückgeben. Alle drei mutmaßlichen Täter wurden auf das Polizeirevier Ladenburg mitgenommen.

Der 17-Jährige und die 18-Jährige konnten anscheinend bald wieder gehen; der 18-Jährige wurde am Freitag, 12. April, vor Gericht gebracht.
 

Anzeige