Rhein-Neckar

Eppelheimer Kindergarten darf "Villa Kunterbunt" heißen

Anzeige

Erben von Astrid Lindgren verzichten auf Lizenzgebühr

Dieser Morgen beginnt mit einer richtig guten Nachricht. Der städtische Kindergarten in Eppelheim im Rhein-Neckar-Kreis darf weiter wie das Haus von Pippi Langstrumpf heissen: Villa Kunterbunt.

Anzeige

Pippi Langstrumpf steht für größt mögliche Freiheit. Und dafür steht in dieser Frage auch die Erbengemeinschaft der schwedischen Kinderbuchautorin. Auf Anfrage des "Mannheimer Morgen" teilte Lindgrens Urenkel mit, dass der Eppelheimer Kindergarten den Namen nun doch kostenfrei nutzen darf. Zuerst hatten die Erben eine Lizenzgebühr von 500 Euro pro Jahr gefordert. Da war ihnen aber noch nicht klar, wieviele KIndergärten in Deutschland diesen Namen tragen. Es gehe den Erben aber nicht ums Geld, sondern nur darum, dass Lindgrens Urheberrechte respektiert werden. Darüber können sich jetzt viele Einrichtungen in der Rhein-Neckar-Region freuen, die auch Vila Kunterbunt heißen.
Foto: Shutterstock

Anzeige