Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Sport

Löw hat nominiert: Das ist der deutsche WM-Kader 2018

Anzeige

Freiburger Nils Petersen dabei

In gut einem Monat findet das erste Gruppenspiel der deutschen Elf bei der WM in Russland statt. Heute gibt Nationaltrainer Joachim Löw den vorläufigen Kader für die Weltmeisterschaft bekannt.

Anzeige

Vor Bekanntgabe des Kaders vermeldete der DFB zunächst die Vertragsverlängerung mit Joachim Löw. Bis 2022 wird er die deutsche Elf trainieren. Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff verlängert bis 2024.

Dann gibt Jogi endlich seine Nominierungen bekannt! Der vorläufige WM-Kader umfasst 27 Spieler. Vier Spieler muss Löw bis zum Turnier in Russland noch streichen.

Diese Jungs sollen's in Russland richten:

Tor:
Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)
Manuel Neuer (FC Bayern)
Bernd Leno (Bayer Leverkusen)
Kevin Trapp (Paris St. Germain)

Abwehr:
Mats Hummels (FC Bayern)
Jerome Boateng (FC Bayern)
Joshua Kimmich (FC Bayern)
Jonas Hector (1. FC Köln)
Antonio Rüdiger (FC Chelsea)
Niklas Süle (FC Bayern)
Marvin Plattenhardt (Hertha BSC)
Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach)
Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

Mittelfeld/Sturm:
Toni Kroos (Real Madrid)
Thomas Müller (FC Bayern)
Timo Werner (RB Leipzig)
Marco Reus (Borussia Dortmund)
Sami Khedira (Juventus Turin)
Mesut Özil (FC Arsenal)
Leroy Sané (Manchester City)
Julian Draxler (Paris St. Germain)
Ilkay Gündogan (Manchester City)
Leon Goretzka (Schalke 04)
Mario Gomez (VfB Stuttgart)
Sebastian Rudy (FC Bayern)
Julian Brandt (Bayer Leverkusen)
Nils Petersen (SC Freiburg)

Anzeige