Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Sport

Premiere in der DEL: Vater und Sohn stehen gemeinsam auf dem Eis

Anzeige

Die Eisbären Berlin haben in dieser Saison zwei Spieler mit dem Namen „Hördler“ in ihren Reihen. Für Kapitän Frank Hördler und seinen Sohn Eric erfüllt sich damit ein Traum. Zusammen wollen sie nun um die Meisterschaft in der Deutschen Eishockey Liga spielen.

Anzeige

Trotz der Niederlage gegen Nürnberg (2:4) war es für Frank und Eric Hördler von den Eisbären Berlin eine ganz besondere Begegnung: Zum allerersten Mal liefen in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) Vater und Sohn gemeinsam für eine Mannschaft auf!
 
„Vor Jahren hätte ich nie davon geträumt. Das ist ein Riesending. Mit Erics Premiere in der Liga bin ich zufrieden“, so der 37 Jahre alte Frank Hördler. „Allerdings bin ich auch sein schärfster Kritiker“, gab Hördler Senior offen zu.
 
Sein 18-jähriger Sohn Eric war von der Erfahrung hellauf begeistert: „Es war ein unbeschreibliches Gefühl, gleich im ersten Ligaspiel mit meinem Vater zusammenzuspielen. Gerne mehr davon.“
 
Auf dem Eis haben die „Hördler“ ganz verschiedenen Aufgaben. Frank Hördler ist für die Verteidigung zuständig, sein Junior Eric kümmert sich im Sturm um das Toreschießen. „Eric kann auch in der Abwehr spielen“, betonte sein Vater.

Eishockey liegt in der Familie
 
Schon Frank Hördlers Bruder David und sein Vater Jochen spielten Eishockey. Ganze neun DEL-Titel hat Frank Hördler mit den Eisbären Berlin schon errungen. Nach der ersten Meisterfeier vor 17 Jahren war sein ältester Sohn Eric acht Monate alt.
 
Auch Jonas Hördler, der jüngste Sohn des DEL-Routiniers, steht schon auf den Kufen. Der 14-jährige Verteidiger läuft zurzeit für die U15 der Eisbären auf.
 
Bei seinem Debüt in der ersten Mannschaft wird Frank Hördler wahrscheinlich nicht mehr aktiv sein: „Dann müsste ich noch mindestens drei oder vier Jahre weiterspielen. Das ist eine lange Zeit. Ich bin ja nicht ohne Blessuren durch all die Jahre gekommen“, so der Kapitän der Eisbären.

Anzeige