Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Adler Mannheim

CHL-Start auf 17. November verschoben

Anzeige

CHL-Start auf 17. November verschoben

Anzeige

Aufgrund der durch die anhaltende Corona-Pandemie verursachten Ungewissheit und den damit verbundenen Reisebeschränkungen zwischen europäischen Ländern hat der CHL-Vorstand beschlossen, den Start der CHL-Saison auf Mitte November zu verschieben. Das Spielformat bleibt dabei unverändert und wird ausschließlich aus K.O.-Phasen bestehen, die mit dem Sechzentelfinale beginnen.

Der Start der Saison 2020/21 der Champions Hockey League wurde per Beschluss des CHL-Vorstandes während einer außerordentlichen Videokonferenz am heutigen Dienstag vom 06. Oktober auf den 17. November verlegt. „Leider hat sich die europaweite Situation in letzter Zeit nicht in eine Richtung entwickelt, die uns in einem ausreichenden Maße zuversichtlich stimmt, den Start des Wettbewerbs für Anfang Oktober zu bestätigen, da uns Reisebeschränkungen momentan an der Durchführung eines Teils der angesetzten Spiele hindern", sagte CHL-Präsident Peter Zahner. „Sechs weitere Wochen der Vorbereitung erlauben es uns, weiter nach Lösungen für kritische Paarungen zu suchen. Idealerweise wird ein Teil der Beschränkungen in der Zwischenzeit aufgehoben", fügte der CHL-Präsident hinzu.

Der Saisonstart ist nun an den Spieltagen geplant, die ursprünglich für die Achtelfinal-Paarungen vorgesehen waren. Zum jetzigen Zeitpunkt sind keine Anpassungen des Spielformats notwendig, jedoch ist der Spielplan für die ersten beiden Runden in einem solchen Maße verdichtet worden, dass Hin- und Rückspiele an aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden müssen. „Dies bedeutet, dass beide Spiele des Sechzehntel- und des Achtelfinals in einer Stadt ausgetragen werden. Grundsätzlich erhält das höher gewertete Team das Recht, zu Hause zu spielen", erklärte Zahner.

Für die Adler bedeutet dies konkret, dass die beiden Partien gegen den französischen Vertreter aus Grenoble am 17. und 18. November in Mannheim stattfinden. „Angesichts der aktuellen Reisebeschränkungen in Europa war die Saisonstartverlegung keine Überraschung. Was der spätere Beginn für das Vorbereitungsprogramm der Adler im Detail bedeutet, werden wir nun eruieren“, zeigt Adler-Manager Jan-Axel Alavaara Verständnis für die erneute Verlegung.

Im Viertel- und Halbfinale kehrt die CHL unterdessen zum gewohnten Format mit zwei Spielen zurück (mit Heim- und Auswärtsspielen).  Die Saison hat ihren Höhepunkt am 09. Februar 2021 mit dem Finale in einem einzigen Spiel.

CHL-Spieltage

17. November 2020: Sechzehntelfinale – Hinspiel*
18. November 2020: Sechzehntelfinale – Rückspiel*
24. November 2020: Achtelfinale – Hinspiel*
25. November 2020: Achtelfinale – Rückspiel*
8/9. Dezember 2020: Viertelfinale – Hinspiel
15. Dezember 2020: Viertelfinale – Rückspiel
5/6. Januar 2021: Halbfinale – Hinspiel
12/13. Januar 2021: Halbfinale – Rückspiel
9. Februar 2021: Finale

*grundsätzlich in der Arena des höher gewerteten Teams

Anzeige