Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Adler Mannheim

Endras: „Haben ein schweres Spiel gewonnen“

Anzeige

Endras: „Haben ein schweres Spiel gewonnen“

Anzeige

Die Adler Mannheim gewannen am Sonntagnachmittag das erste Baden-Württemberg-Derby der Saison 2020/21 gegen die Schwenninger Wild Wings mit 4:2.

Die Stimmen zum Spiel

Dennis Endras: „Wir haben heute ein schweres Spiel gewonnen. Die Wild Wings sind eine andere Mannschaft als die letzten Jahre, haben bei der Kaderzusammenstellung über den Sommer gut gearbeitet. Sicher fuchst mich jeder Gegentreffer. Aber da passen einfach Kleinigkeiten noch nicht ganz zusammen, was nach so langer Zeit ohne Wettbewerb aber einfach dazugehört. An diesen Kleinigkeiten können und werden wir arbeiten.“

Marc Michaelis: „Wir tun uns in den Powerplays noch etwas schwer, unseren Rhythmus zu finden. Wir kommen zwar zu Chancen, aber die Scheibe läuft noch nicht immer so flüssig, wie wir das gerne hätten. Gleichzeitig hat Schwenningen ein sehr gutes und aggressives Unterzahl gespielt. Überhaupt haben die Wild Wings eine gute Partie gezeigt und uns einiges abverlangt. An manchen Stellen zeigen sich bei uns auch noch Abstimmungsprobleme, aber die werden wir in naher Zukunft sicher abstellen.“

Pavel Gross: „Wir sind auf eine gute Mannschaft getroffen, gegen die Geduld gefragt war. Es gibt in dieser Liga keine Teams, die man im Vorbeigehen abschießt. Das heute war ein Arbeitssieg, den man sich verdienen musste. Das haben wir getan. Unser Aufbau in Überzahl hat mir trotz des schnellen Forechecks der Schwenninger gefallen. Wir müssen aber noch an der Schnelligkeit und der Präzision der Pässe in der Angriffszone arbeiten.“  

Anzeige