Adler Mannheim

Erster Punkt für die Adler

Anzeige

Erster Punkt für die Adler

Anzeige

Die Adler Mannheim haben im dritten Spiel der PENNY DEL Saison 2022/23 den ersten Punkt eingefahren. Trotz abermals engagierter Leistung unterlag das Team von Cheftrainer Bill Stewart in Bremerhaven knapp mit 3:4 nach Verlängerung. Die Treffer für die Adler erzielten Arkadiusz Dziambor, Matthias Plachta und Jordan Szwarz.

Beide Teams starteten engagiert und mit viel Tempo. Begünstigt von einem frühen Powerplay hatten die Hausherren durch Ziga Jeglic (4.) und Dominik Uher im Nachschuss (5.) die ersten Chancen auf die Führung. Doch Felix Brückmann war bei beiden Versuchen auf dem Posten. Sein Gegenüber Brandon Maxwell parierte derweil mit der Fanghand gegen Borna Rendulic (7.). Doch bei Arkadiusz Dziambors Schuss von der blauen Linie war Bremerhavens Schlussmann die Sicht verdeckt. Der junge Verteidiger besorgte mit seinem ersten DEL-Tor die Mannheimer Führung (8.). Stefan Loibl fand nach guter Vorarbeit von Nico Krämmer kurze Zeit später keinen Weg an Maxwell vorbei (11.). Ein zweites Überzahlspiel für die Pinguins sollte den Ausgleich bringen. Alex Friesen verwertete einen Abpraller ins offene Tor (14.).

Mit Beginn des zweiten Abschnitts fälschte Niklas Andersen gefährlich ab (22.), während Matthias Plachta zu ungenau abschloss (24.). Die erste Führung der Gastgeber gelang Ross Mauermann am langen Eck (25.). Uher verzog aus dem hohen Slot knapp, im Gegenzug traf Nigel Dawes lediglich die Latte (27.). Das erste Überzahl der Adler nutzte Plachta per Schlagschuss zum Ausgleich (30.), doch weil Christian Weise ebenfalls in numerischer Überlegenheit im Nachschuss mit der Rückhand erfolgreich war (35.), gingen die Adler mit einem 2:3-Rückstand in die zweite Pause.

Beide Mannschaften agierten auch im Schlussdrittel mit viel Offensivdrang, jedoch blieben nennenswerte Chance lange Mangelware, auch, weil Jordan Szwarz gleich drei Schüsse von Vladimir Eminger in einer Sequenz blockte (47.). Wieder brauchte es ein Überzahlspiel für einen Treffer. Szwarz drückte den Puck im zweiten Nachschuss über die Linie (48.). Glück hatten die Adler in der 49. Minute, als Skyler McKenzie die Scheibe nicht über Brückmanns Schoner bekam. In der Folge entwickelte sich ein offenerer Schlagabtausch. Tore fielen in regulärer Spielzeit aber keine mehr. In der Verlängerung fand Markus Vikingstad die Lücke (62.).

 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de