Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Handball für den guten Zweck

Anzeige

Benefizspiel zwischen den Rhein-Neckar Löwen und der TG Neureut bringt 7500 € für die Lebenshilfe Karlsruhe

Die Rhein-Neckar Löwen haben ihr erstes Testspiel in der Vorbereitung erwartungsgemäß deutlich gewonnen. Vor 500 Zuschauern in der ausverkauften Karlsruher Friedrich-List-Halle besiegte der amtierende Deutsche Meister den Kreisligisten TG Neureut mit 46:19 (24:11). Das Ergebnis war jedoch nur zweitrangig bei dieser Partie, denn strahlender Sieger war die Lebenshilfe Karlsruhe. Die Stiftung erhielt den Erlös aus der Begegnung und konnte sich am Ende über 7500 Euro für ein Projekt am Standort Ettlingen freuen.

Anzeige

Diesen Abend werden die Handballer der TG Neureut wohl so schnell nicht vergessen. Normalerweise spielt das Team in der Kreisliga, heute Abend war der Gegner kein geringerer als der amtierende Deutsche Meister, die Rhein-Neckar Löwen. Das Team von Nikolaj Jacobsen kam zwar ohne die vier Olympiateilnehmer Patrick Groetzki, Hendrik Pekeler, Mads Mensah Larsen und Mikael Appelgren nach Karlsruhe, auch Gudjon Valur Sigurdsson und Harald Reinkind wurden geschont, nichts desto trotz wurde den 500 Zuschauer in der ausverkauften Friedrich-List-Halle ein schnelles und torreiches Spiel geboten, gespickt mit dem ein oder anderen Kunststückchen des Bundesligisten. Torgefährlichster Spieler des Abends war Löwen-Neuzugang Dejan Manaskov, der bei seinem Debut im gelben Trikot gleich dreizehn Mal einnetzte.

Das erste Highlight des Abends gab es jedoch bereits vor dem Spiel, das vom Löwenpartner REWE organisiert wurde: Die offizielle Spendenübergabe an die Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe. Der Vertriebsleiter von REWE Südwest Klaus-Peter von Nethen überreichte gemeinsam mit Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann einen Symbolscheck über 7500 Euro an Lebenshilfe-Geschäftsführer Uwe Dürr.

 

Rhein-Neckar Löwen:
Palicka (1.-16./ 31.-45.), Bauer (16.-30.; ab 46.)- Petersson (4), Schmid (6/4), Ekdahl du Rietz (3)- Steinhauser (4), Manaskov (13/3)- Baena (1)- Guardiola (3), Abt (2), Keller (3), Haider (2), Gerdon (3), Schwarz (2).

Nächstes Spiel in der Vorbereitung:
Mittwoch, 10. August 19 Uhr: HSG Bannberscheid / Bad Ems vs, Rhein- Neckar Löwen (Sporthalle Montabaur)

 

 

Anzeige