Genuss

Deshalb solltet ihr Eier nicht abschrecken!

Anzeige

Haushaltstipp-Irrtum?

Wird das Frühstücksei mit kaltem Wasser abgeschreckt, dann lässt es sich danach leichter pellen – das besagt zumindest ein alter Haushalstipp. Doch stimmt das wirklich? Oder ist das Abschrecken sogar schädlich?

Anzeige

Es liefert jede Menge Energie und ist für viele der perfekte Start in den Tag: ein leckeres gekochtes Ei. Doch am Morgen muss es auch schnell gehen und viele schrecken die gekochten Eier eben mal mit kaltem Wasser ab, weil sie sich dann auch leichter pellen lassen. Aber falsch gedacht. "Das Abschrecken hat [...] keinen Einfluss darauf, ob sich ein Ei leicht pellen lässt", schreibt die Verbraucherzentrale Bayern auf ihrer Webseite. Im Gegenteil! Sie rät sogar davon ab!

Das Abschrecken von Eiern sei „nicht empfehlenswert“, so die Verbraucherzentrale Bayern. Es verkürze die Haltbarkeit, da sich durch das Abschrecken mit kaltem Wasser kleine Risse in der Eierschale bilden können. Manchmal sind Omis Küchenweisheiten doch nicht die besten.

Anzeige