Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Bob Dylans "Blood On The Tracks" soll verfilmt werden!

Anzeige

Der italienische Regisseur Luca Guadagnino will das Kult-Album von Bob Dylan auf die Kino-Leinwand bringen! Das Drehbuch soll bereits fertig sein...

Anzeige

Erst im September wurde bekannt gegeben, dass Bob Dylan eine neue Bootleg-Series zu seinem 15. Studioalbum "Blood On The Tracks" veröffentlichen wird!
Jetzt folgt bereits das nächste Projekt, welches sich mit dem Meileinstein-Album von 1975 befasst. Filmemacher Luca Guadagnino will das Album als Filmadaption verarbeiten! Der Regisseur von "Suspiria" hat in einem Interview mit dem "New Yorker"-Magazin erklärt, dass ein Produzent von "Call Me By Your Name" die darstellerischen Rechte an dem Album ergattert hätte und ihn auserchoren habe um das Album auch auf auch auf eine visuelle Ebene zu bringen. Guadagnino soll eingewilligt haben, allerdings nur unter einer Bedingung: Er wollte das Richard LaGravernese das Drehbuch schreibt. LaGravernese hat bereits viele erfolgreiche Drehbücher für Filmklassiker wie "König der Fischer" (1991), "Die Brücken am Fluß" (1995), "Der Pferdeflüsterer" (1998) oder beispielsweise "P.S. Ich liebe Dich" (2007) geschrieben und obwohl er Guadagnino noch nie begegnet ist, hat er offenbar eingewilligt und das Drehbuch soll bereits fertig sein. 

Zusammen mit dem italienischen Regisseur hat LaGravernese bereits im Sommer 2018 eine Adaption ausgearbeitet, das Skript soll 188 Seiten umfassen. Regisseuer Guadagnino ist bekannt für seine unkonventionelle Arbeitsweise und die einprägsamen Bilder in seinen Filmen. Wann die Dreharbeiten beginnen sollen und welche Schauspieler zu sehen sein werden, ist bisher leider nicht bekannt. 

"Blood On The Tracks" gehört zu den Fan-Favoriten in der Diskographie von Bob Dylan. Kritiker des Rolling Stone Magazins haben das Album auf der Liste der "500 besten Alben aller Zeiten" auf Platz 25 gesetzt, bei der amerikanischen Variante der Liste ist es sogar auf Platz 16 zu finden. Die Musikwelt ist sich einig, dass die Scheibe zu den wichtigsten Alben von Dylan gehört. Viele Fans waren jahrelang der Annahme, dass die Songs von der gescheiterten Ehe des Folk-Großmeisters erzählen, allerdings hat Dylan in seinen 2004 erschienenen Memoiren "Chronicles, Vol. 1" darauf hingewiesen, dass die Songtexte vor allem von den Kurzgeschichten des russischen Dramatikers Anton Tschechow inspiriert wurden.

 

 

Anzeige