Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Neil Young geht die Hutschnur hoch!

Anzeige

Der Godfather of Grunge ist angesäuert: Er lässt sich ordentlich über Festival-Organisation des "British Summer Festivals" aus und verbreitet dabei auch noch eine politische Message!

Anzeige

Viele Fans freuen sich bereits auf das British Summer Festival im Londoner Hyde Park: Neil Young und Bob Dylan als Headliner - das ist eine Sensation! Neil Young ist allerdings weniger begeistert:

Ich habe noch am Artwork für das Poster gearbeitet und mich darum gekümmert, dass alle Details bei dem Konzert für mich in Ordnung gehen. Dann hat plötzlich jemand voreilig gehandelt. Die Tickets sind in den Verkauf gegangen und die Ankündigung war raus, ohne dass ich etwas davon wusste.

Doppeltes Ärgernis für Young, denn der hatte auch vor, den Abonnenten seines Musikarchivs ein vorrangiges Anrecht auf Tickets zu ermöglichen. Doch die voreilige Ankündigung und der überstürzte Vorverkauf der Tickets waren nicht der einzige Aufreger für den 73-Jährigen. Als er rausfand, dass die Barclays Bank einer der Haupt-Sponsoren des Festivals ist, ging dem Kanadier die Hutschnur hoch! Die Großbank ist bekannt dafür, noch immer massiv in die Nutzung fossiler Brennstoffe zu investieren und auch dazu hat Neil Young Stellung genommen:

Im Leben geht es um mehr als nur Geld. […] Ich stelle mich gegen Barclays … und nicht auf ihre Bühne. Nicht unter ihren Namen.

 Neil Young hat bei der Brand-Katastrophe in Kalifornien erst vor kurzem seine Villa verloren. Direkt danach folgte ein politische Attacke auf den US-Präsidenten und seine umstrittene Klimapolitik! Auch wenn Young mit seinen Äußerungen in der Vergangenheit immer wieder für Diskussionen und Zündstoff gesorgt hat, eines muss man ihm lassen: Er ist seinen Idealen treu geblieben, auch wenn er seine Meinung einige male geändert hat. Inzwischen fährt er eine klare Linie und setzt sich vehement für den Fortbestand des Planeten ein! Bezüglich des British Summer Festivals wäre zu erwarten, dass die Organisatoren ihm etwas entgegen kommen. Letztlich wäre es ein Debakel für den guten Namen des Festivals...bisher hat Young aber keinen offiziellen Rückzieher gemacht. Dennoch muss man bei ihm mit allem rechnen.

Anzeige