Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Rocknews

Radiohead: Opfer eines Hacker-Angriffs!

Anzeige

Hacker versuchten vergangene Woche die britische Alternative-Rockband zu erpressen und um 150.000 Dollar zu erleichtern!

Anzeige

Vergangene Woche wurde Radiohead von Hackern erpresst. Die Unbekannten hatten unveröffentlichte Aufnahmen, also Studio-Sessions, Demos und Radio-Versionen geklaut und im Netz illegal verbreitet. Das Material stammt aus der Zeit von Radioheads Meilenstein-Album "OK Computer" von 1997. Die Hacker verlangten 150.000 Dollar von der Band, ansonsten würden sie alles veröffentlichen. 

Doch nicht mit uns, dachten sich Radiohead offenbar und gaben bekannt, dass sie das erpresste Material nun für die nächsten 18 Tage öffentlich zur Verfügung stellen werden. Die Aufnahmen sind dabei für 18 britische Pfund erhältlich und der gesamte Erlös soll an die Umweltorganisation "Extinction Rebellion" gehen, welche gegen den Klimawandel und dessen Folgen kämpft.

Gitarrist Jonny Greenwood fügte außerdem hinzu, dass das Material eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt gewesen war: 
 

Es ist nur teilweise überhaupt interessant. Und sehr, sehr lang. Kein einfacher Handy-Download.

Damit haben sich die Hacker/Erpresser eher ein Eigentor geschossen und Radiohead zeigen mit ihrer Aktion ordentlich Courage und sorgen dabei noch für positive Schlagzeilen!

 

Anzeige