Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Rocknews

4 Millionen US-Dollar für die Pink Floyd "Black Strat"

Anzeige

Vergangene Woche versteigerte Pink-Floyd-Sänger David Gilmour 120 seiner Gitarren für den guten Zweck. Darunter war auch seine legendäre "Black Strat"...

Anzeige

Die "Black Strat" von David Gilmour wurde für fast 4 Millionen US-Dollar versteigert. Der glückliche Käufer ist nun vier Millionen US-Dollar leichter...es handelt sich dabei um den US-Unternehmer und NFL-Sportfunktionär Jim Irsay. Jetzt verriet er dem ROLLING STONE auch warum er bereit ist solch eine hohe Summe für ein Gitarrenmodell auszugeben, welches man sonst für unter 5000 Euro bekommt.

"I just fucking love Pink Floyd, man."

Aber er liebt nicht nur Pink Floyd über alles, sondern ist auch noch ein großer Fan von der Fender Strats allgemein. Jetzt hat er quasi die "Mutter aller Strats" - David Gilmours berühmt-berüchtigte "Black Strat". Die legendäre 1969er Fender Stratocaster hat schon einiges hinter sich. Sie war unter anderem bei den Pink Floyd Songs "Comfortably Numb", "Money" oder "Shine On You Crazy Diamond". 

Die "Black Strat" war aber noch lange nicht alles, was der Unternehmer ersteigern konnte. Zusätzlich sicherte er sich für 175.000 US-Dollar auch noch den Gitarrenkoffer für die Strat und die 69er Martin D-35 für mehr als 1 Millionen Dollar. Mit dieser Akkustik-Gitarre spielte Gilmour auf dem Meilenstein-Album "Wish You Were Here" von 1975.
Damit war Jim Irsay maßgeblich am Gesamtertrag der Auktion von insgesamt 21,5 Millionen US-Dollarn beteiligt. Aber nicht nur das. Er stellte mit dem Kauf der "Black Strat" einen neuen Weltrekord auf - für die teuerste Gitarre, die jemals bei einer Auktion ersteigert wurde!

Jim Irsay nannte noch mehr Gründe für seinen Kauf:

„Ich denke, dass Waters‘ Texte und Gilmours Spiel sowie ihre ganze Geschichte und Bedeutung so tiefgründig sind, dass ich meine Begeisterung dafür gar nicht genug ausdrücken kann“, sagte der Floyd-Fan. „David Gilmour steht für sich.“

Er besitzt jetzt nicht nur die Gitarren von David Gilmour, ihm gehören auch die Indianapolis Colts, ein Team aus der National Football League der USA. 

Anzeige