Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Rocknews

KISS: Gene Simmons den Tränen nahe

Anzeige

Bis zum wohlverdienten Rentenbeginn von KISS dauert es noch eine Weile. Aber Gene Simmons ahnt jetzt schon, dass ihm der Abschied nicht leicht fallen wird...

Anzeige

Im Januar starteten KISS in Kanada ihre allerletzte Welttournee, die "End of the Road"-Tour. Nach ihrem letzten, kurzen und sehr nassen Deutschland-Auftritt am 6. Juli auf der Galopprennbahn in Iffezheim, folgen jetzt noch Shows in Australien, Neuseeland und Japan - also einmal um die Welt. Diesem "sportlichen" Tourplan wollen KISS noch bis Ende dieses Jahres nachgehen. Aber offiziell soll ihre Abschiedtournee bis 2022 andauern. 

Die geschminkten Rocker mit ihren glitzernden Kostümen stehen seit 1973 auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Das sind bisher 46 Jahre im Musikgeschäft! 2022 soll dann aber wirklich für alle Zeit Schluss sein. Keine Reunion. Keine Shows mit nur der Hälfte der Band. Nichts mehr. Für den Mann mit der wahrscheinlich längsten und bekanntesten Zunge der Welt, Gene Simmons, wird es so langsam auch Zeit. The Demon wird am Ende der legendären KISS-Geschichte 72 Jahre alt sein. Ein würdiges Alter, um die harte Arbeit im Musikbusiness niederzulegen. 

Immerhin steht Simmons auf den KISS-Konzerten in 20 Zentimeter-Absätzen auf der Bühne mit einem glitzernden Lederkostüm, dass stattliche 18 Kilo wiegt. Um diesen Strapazen überhaupt noch mit 69 standzuhalten, hat sich der Zungenakrobat ein Jahr lang darauf vorbereitet, wieder in Form zu kommen. Sein Masterplan bestand darin, jeden Tag fast fünf Meilen - also 3 Kilometer - zu laufen. Klingt nicht gerade viel, um wieder fit für die Bühne zu werden. Nicht nur die Bühnenshow macht den mittlerweile gealterten Rockern zu schaffen. Simmons sagt: 

Wir sind die fleißigste Band im Showbusiness, und das ist anstrengend.

Immerhin wollen die Schminke-Rocker ihrer KISS-Army so einiges bieten:

Du kannst zusammen bei „I Was Made for Lovin‘ You“ und „Rock and Roll All Nite“ mitsingen. Aber selbst wenn du keinen einzigen Song kennst, wenn du 5 oder 50 bist, wirst du da rausgehen und sagen: Das ist die beste Show, die ich je gesehen habe.

Da sind KISS ziemlich von sich und ihrer Show überzeugt. Sie haben aber auch schon einige Jahre Erfahrung sammeln können. Umso schwerer fällt es den Rockern sich von ihrem Leben auf der Bühne im Rampenlicht zu verabschieden. Gene Simmons sieht dem Ganzen offenbar ziemlich traurig entgegen: 

Bei der allerletzten Show werde ich weinen wie ein kleines Mädchen.

Ob das tatsächlich so passieren wird, bleibt fraglich. Aber ein paar Abschiedstränen wären nach dieser Rock-Karriere definitiv angebracht...

Anzeige