Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Rocknews

Carlos Santana: Vom Tellerwäscher zum Rockstar!

Anzeige

Woodstock – der umstrittene Mythos. Der Film sagt das eine, die Fakten das andere. Doch was stimmt jetzt eigentlich und was muss man alles wissen, wenn man beim Thema Woodstock mitreden will? Wir klären auf in unserer REGENBOGEN ZWEI Woodstock-Woche. Hier findet ihr alles was ihr über Santana wissen solltet, denn auch diese Band war Teil der Woodstock-Legende.

Anzeige

Santana spielte ebenfalls auf der Woodstock-Bühne zu einer Zeit, in der sie noch keiner kannte und in der sie hofften, endlich den Durchbruch zu schaffen. Wir nennen euch Fakten zur Band und ihrem Woodstock-Auftritt.

Carlos Santana ist der Gründer der gleichnamigen Band, die angeblich nur so heißt, weil verlangt wurde, dass jede Band einen Kopf haben müsse. Danach fing die Band 1965 an, sich in San Francisco und Umgebung einen Namen zu machen. Grund dafür ist ihr einzigartiger Stil – eine Mischung aus Rock 'n' Roll, Blues und lateinamerikanischen Rhythmen - der Latin Rock.

Seine ersten Moneten machte der damals noch junge Carlos Santana nicht mit seiner Musik,  sondern als Tellerwäscher in einem Strip-Club. Dort durfte er auch sein allererstes Konzert spielen. Der Veranstalter war von seinem Auftritt so begeistert, dass er ihn ab dann regelmäßig auftreten ließ.

Eigentlich dachten Carlos Eltern an eine Geigenkarriere, denn der kleine Carlos suchte sich schon in jungen Jahren die Violine aus, da auch sein Vater ein erfolgreicher Violinist war. Damals war er fünf Jahre alt. Mit acht Jahren wechselte er zur Gitarre - die er bis heute erfolgreich spielt.

Bis 1969 hatten es Santana so weit geschafft, dass sie von den Woodstock-Organisatoren für das Festival gebucht wurden. Dort spielten sie am Samstag, dem 16. August, mitten in der Nacht um zwei Uhr - ohne vorher ein Album veröffentlicht zu haben, denn das folgte erst zwei Wochen später. Trotz später Stunde und der Tatsache, dass kaum einer die Leute auf der Bühne kannte, trafen die Latin Rocker genau den Nerv der Hippies – auch wenn Carlos Santana total auf Droge war. Carlos rechnete nicht damit, so "früh" auf der Bühne zu stehen, denn eigentlich hätte er noch 12 Stunden Zeit gehabt. Die Drogen erklären auch Carlos unvergessliche Gesichtszüge während seiner Gitarrensoli. Durch die Mischung aus Latin Rock, Carlos Gitarrenspiel und seiner Grimassen wurde Santana mit ihren Woodstock-Auftritt berühmt...
 

Mittlerweile rockt Carlos Santana nicht nur weltweit die Bühnen, sondern er hat auch sein eigenes Restaurant eröffnet, welches den Namen "Maria, Maria" trägt - nach einem Song aus seinem Album "Supernatural" benannt. Auch seine eigene Schuhmarke hat er bereits auf den Markt gebracht: Schuhe für Frauen die sich kleiden wollen, um aufzufallen.

Seit den Anfängen der Band hatte Santana 68 Mitglieder, davon 16 unterschiedliche Schlagzeuger. Die aktuelle Drummerin, Cindy Blackman, ist sogar seit 2010 mit Carlos verheiratet.
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von Woodstock, veröffentlichte Santana ein neues Album: "Afrika Speaks".


 

Anzeige