Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Rocknews

Lindemann: Neue Single inklusive Video!

Anzeige

Mit "Steh Auf" liefert der Rammstein-Frontmann uns einen ersten Vorgeschmack auf sein kommendes Solo-Album "K & M" - das dazugehörige Musikvideo sorgte im Netz für einige Spekulationen...

Anzeige

Wer der Meinung war, Till Lindemann würde sich nach der großen Europa Stadion Tour 2019 von Rammstein erstmal etwas ausruhen und sich nach fast dreißig Rammstein-Konzerten erstmal eine kleine Auszeit gönnen, der lag offenbar falsch. Mit "Steh Auf" liefert der 56-Jährige seinen Fans einen ersten Vorgeschmack auf sein zweites Soloalbum "K & M" - es handelt sich dabei um den ersten Song des kommenden Albums. Die Platte soll rechtzeitig vor Weihnachten, am 22. November 2019 veröffentlicht werden! Bevor ihr weiter lest, solltet ihr euch erst einmal das Musikvideo der neuen Single anschauen - allerdings nicht wenn Kinder im Raum sind!

Für dieses bildgewaltige und zugleich verstörende Musikvideo hat Lindemann wieder einmal mit dem renommierten Musikvideo-Regisseur Zoran Bihac zusammengarbeitet. Die Dreharbeiten fanden unter anderem in Kasachstan statt und neben Lindemann, gibt es noch ein weiteres bekanntes Gesicht zu sehen: Hollywood-Star Peter Stormare - einige dürften ihn aus Erfolgsserien wie "American Gods" oder "Fargo" kennen! Was den Text des Opening Tracks angeht, so hat er bei den Rammstein-Fans einige Diskussionen ausgelöst. In der Bridge vor dem letzten Refrain heißt es zum Beispiel:

Warum all die schwarzen Löcher/In den Armen, in den Beinen?/Mama, steh auf, leb wieder auf.

Einige Rammstein-Fans mutmaßen, dass der Song eine direkte Weiterentwicklung des Rammstein-Songs „Puppe“ sein könnte, in dem es offensichtlich um den Missbrauch eines Kindes geht. Allerdings gibt es inzwischen zahlreiche, unterschiedliche Fan-Theorien und Vermutungen, was den Inhalt des neuen Songs angeht. 
 


Bei seinem zweiten Solo-Album hat Till Lindemann mit dem Multi-Instrumentalist und Produzenten Peter Tägtgren (Pain, Hypocrisy) zusammengearbeitet. Ausgangspunkt der neuen Songs war eine Zusammenarbeit zwischen Lindemann und dem Hamburger Thalia Theater im Rahmen einer modernen Adaption des Gebrüder-Grimm-Märchens "Hänsel & Gretel", welches Themen wie Angst, Hoffnung, Armut, Überfluss, Kannibalismus oder Tod behandelt. Fünf Lieder stammen von dem Theaterstück und wurden mit sechs neuen Kompositionen ergänzt. Man kann also sagen, das inhaltliche Fundament des kommenden Lindemann-Albums basiert auf diesem düsteren, deutschen Märchen!

Hier die Tracklist des kommenden Albums: "K & M"

1. Steh auf
2. Ich weiß es nicht
3. Allesfresser
4. Blut
5. Knebel
6. Frau & Mann
7. Ach so gern
8. Schlaf ein
9. Gummi
10. Platz Eins
11. Wer weiß das schon

Anzeige